Feeds:
Beiträge
Kommentare

Posts Tagged ‘Leben’

Sich die Menschen und das Leben schön zu trinken, war ihm nie so recht gelungen. Sich stumpf zu trinken, reichte ihm ohnehin; das war schön genug.

http://notizeneinesnotizenmachers.blogspot.com/2023/04/

Read Full Post »

Metaphysik, die Lehre von den ersten und letzten Dingen: Sie handelt von Gott, der Seele, ihrer Unsterblichkeit, der Stellung des Menschen im Kosmos. Dem philosophischen Establishment gilt sie schlimmstenfalls als Ärgernis, bestenfalls als überholte Form spekulativen Denkens. Wozu also noch Metaphysik? – Von Thomas Palzer

https://www.deutschlandfunk.de/mehr-als-nur-ein-aergernis-ueber-den-nutzen-der-metaphysik-100.html

Inszeniert ist dieser Essay in der besten philosophischen Tradition als Dialog zwischen drei Figuren, die nach Antworten suchen. Den Figuren wird klar: Metaphysik löst keine Fragen – statt Lösungen hat sie nur eine lange Geschichte anzubieten, die selbst voller Kritik an der Metaphysik steckt.

Werbung

Read Full Post »

David Lynch: Ich weiß nicht , warum die Leute erwarten, dass Kunst Sinn macht. Das Leben macht keinen Sinn.

Read Full Post »

Eine Lange Nacht über den Traum von der Unsterblichkeit  – Von Peter Kaiser

Der Traum von der menschlichen Unsterblichkeit ist wohl so alt wie die Menschheit selbst. Schon in den ältesten Kulturen war der Glaube an ein Leben nach dem Leben verankert, im Hinduismus etwa stirbt nur die menschliche Hülle und Atman, die Seele, geht in ein neues Leben über. Für Christen ist das „Ewige Leben nach dem Tod” das Heilsversprechen per se …

Uns führt der Protagonist, der italienische Graf Fosca, durch über 600 Jahre Menschheitsgeschichte. Und er führt uns auch durch diese „Lange Nacht“.

https://www.deutschlandfunkkultur.de/lange-nacht-von-der-unsterblichkeit-dlf-kultur-ab2e7775-100.html

Read Full Post »

Der Verlust der Artenvielfalt gilt heute neben dem Klimawandel als eine der wichtigsten Bedrohungen für unser Überleben auf dem Planeten Erde. Edward O. Wilson ist einer der wichtigsten Streiter für die Biodiversität – ein Biologe, der im Alter vom Wissenschaftler zum Aktionisten geworden ist. Autorin: Christiane Seiler (BR 2021)

https://origin.podcast.br.de/mediathek/podcast/radiowissen/der-biologe-edward-o-wilson-ein-leben-fuer-die-artenvielfalt/1836356

Das Manuskript zur Folge gibt es HIER.

Read Full Post »

Alexander Lowen. Bio-Energetik. Wenn man ein erfüllteres und reicheres Leben führen möchte, muß man sein Herz zuerst dem Leben und der Liebe öffnen. Ohne Liebe – zu sich selbst, zum Mitmenschen, zur Natur und zum Kosmos – ist ein Mensch kalt, isoliert und inhuman, also unmenschlich. Die Wärme, die uns mit der Welt vereint, in der wir leben, fließt von unserem Herzen. Das Gefühl der Liebe ist nichts anderes als diese Wärme.

Das Ziel jeder Therapie besteht darin, dem Menschen bei der Entwicklung einer ganz bestimmten Fähigkeit zu helfen – der Fähigkeit, liebe zu geben und zu empfangen. Die Behandlung soll das Herz erweitern, nicht nur den Geist.

Read Full Post »

Das erste ist …, dass Leben in der Form eines Körpers in die Welt eintrat. Es ist die Gestalt des Lebens, durch die unser erster Eindruck entsteht. Weil es aus dem physikalischen Universum entstand, nahm Leben eine Gestalt an, die entfernt jedem anderen Materiekörper ähnelte. (…) Auf den ersten Blick sah der Körper des Lebens wie ein physikalischer Körper aus, aber der radikale Unterschied bestand darin, dass er sich nicht wie eine einfache Ansammlung von Atomen verhielt. Er bewegte sich unabhängig, er reproduzierte sich selbst, tauschte selektiv Chemikalien mit seiner Umgebung aus, hielt zusammen als einzelnes System und war zu noch viel mehr fähig, wie wir sehen werden. (24)

Das Geheimnis gesunder Bewegung – Wissen &Wirkung der Funktionalen Integration

Read Full Post »


Niemand weiß, was nach dem Tod geschieht. Doch die Frage danach ist so alt wie die Menschheit selbst. Sie bildet ein zentrales Motiv jeder Kultur. Wie nehmen Menschen Abschied von ihren Verstorbenen? Wie erinnert man sich an sie? Welche Vorstellungen stehen hinter unserem Umgang mit dem Tod? Welche Rituale begleiten den Übergang in das Jenseits?

Religiöse Jenseitsvorstellungen sind in vielen Kulturen ein ständiger Begleiter des Lebens. Sie mahnen, gut zu leben. In der westlichen Welt ändert sich das mit der Aufklärung Ende des 17. Jahrhunderts. Die Moderne löst neue Fragen und Verunsicherungen aus: Wann sind wir tot? Fallen wir vielleicht doch nur in einen Winterschlaf, aus dem wir wieder erwachen?

Read Full Post »

Flann O`Brien: »Ist es das Leben?« gab er zurück. »Ich wäre gern damit verschont«, sagte er, »denn es ist von nur sehr wenig Nutzen. Man kann es nicht essen oder trinken oder in der Pfeife rauchen, es schützt nicht vor Regen, und im Dunkeln ist es eine schwache Gefährtin, wenn man es auszieht und nach einer Nacht voller Porter mit ins Bett nimmt, weil man von roter Leidenschaft geschüttelt ist. Es ist ein großer Fehler, und ohne es ist man besser dran, und dasselbe gilt für Bettpfannen und importierten Schinken.«

Aus dem Zettelkasten des Bonaventura

Read Full Post »

Older Posts »