Feeds:
Beiträge
Kommentare

Posts Tagged ‘Joseph Roth’

Fluchtpunkt Amsterdam

Als die Nazis die Diktatur errichteten, wurden viele Schriftsteller in Deutschland verfemt: Ihre Bücher wurden verboten und verbrannt. Der 1933 gegründete Querido Verlag in Amsterdam bot ihnen eine Plattform und brachte Weltliteratur hervor.

„Wien, Freitag, 12. Mai 1933 „Die deutsche Literatur auf dem Scheiterhaufen!“ Mehr als 20.000 deutsche Bücher sind gestern in Berlin auf dem Opernplatz VERBRANNT worden. Möbeltransportwagen und Lastautos führten die Bücher vom Studentenhaus in der Oranienburgstraße über die Linden zum Scheiterhaufen, der auf dem Opernplatz errichtet worden war. Ein FACKELZUG von SA und Studenten in Wichs begleitete die todgeweihten Bücher, mehrere tausend Studenten und Jugendliche folgten.“ (aus: Joseph Roth, Leben und Werk in Bildern, S. 202)

https://www.deutschlandfunkkultur.de/exilliteratur-im-querido-verlag-fluchtpunkt-amsterdam.1024.de.html?dram:article_id=481896

Read Full Post »

Mit seiner Familie fristet Mendel in einem ostgalizischen Dorf ein bescheidenes Dasein als Lehrer, bis mit der Geburt seines jüngsten Sohnes die Heimsuchungen einsetzen: Menuchim scheint unheilbar behindert. – srf.ch

Read Full Post »

»Böse, besoffen, aber gescheit« – mit diesen Worten untertitelte Joseph Roth kurz vor seinem Tod 1939 in Paris eine Porträtskizze seiner selbst. Er war eher klein und schmal gebaut, mit Schnurrbart und graublauen Augen, dabei stets ein wenig dandyhaft gekleidet, wie es Zeitgenossen beschreiben. Vor 125 Jahren, am 2. September 1894, wurde der Schriftsteller im galizischen Brody in der heutigen Ukraine geboren. Er war ein großer Erzähler, der seinesgleichen sucht…,.. juedische-allgemeine.de

Read Full Post »

Joseph Roths erster Roman Das Spinnennetz beschreibt den unaufhaltsamen Aufstieg der Faschisten im Deutschland der 20er Jahre. Als enttäuschter Kriegsheimkehrer findet sich der ehemalige Leutnant Theodor Lohse nicht mehr zurecht. Zerbrochen sind seine Träume vom militärischen Triumph und seine Hoffnungen auf eine herausragende gesellschaftliche Bedeutung. Stattdessen lebt er in ärmlichen Verhältnissen als Jurastudent und Hauslehrer bei einem reichen jüdischen Juwelier in Berlin. Sein Ehrgeiz treibt ihn schnell in die Arme einer rechtsradikalen Geheimorganisation, für die er zunächst als einer von vielen Spitzeln arbeitet. Endlich wieder einer klaren Führung verpflichtet, geht er über Leichen, um seine Aufgaben zu erfüllen, übereifrig, getrieben von der Angst vor der eigenen Unzulänglichkeit und Kleinheit. (Hördat)

https://www.br.de/radio/bayern2/sendungen/hoerspiel-und-medienkunst/spinnennetz-roth-joseph100.html

 

 

 

Read Full Post »

Heute | 22.03 Uhr im SWR2

Ein weiterer Klassiker des Hörspiels, den SWR2 erstmalig nach der Sendung online stellen darf. Wien 1918/19: Der einbeinige Kriegsinvalide Andreas Pum hat zwar einen Orden, aber eine Prothese schenkte man ihm für seine Dienste nicht. Über die Simulation einer Nervenkrankheit erhält er immerhin die Lizenz, als Leierkastenspieler zu arbeiten. Sein Traum: ein attraktives Weib. In Gestalt der Witwe Katharina Blumich wird Pums Glück im Unglück perfekt. Sie heiraten. Aber sein Abstieg ist eingeleitet: Katharina verlässt ihn kurzerhand für einen „zweibeinigen“ Polizisten, der Invalide wird in der Straßenbahn als „Simulant, Bolschewik, Russe, Spion, Jude!“ verunglimpft und schlägt darauf mit seiner Krücke einen Polizisten…

https://www.swr.de/swr2/programm/sendungen/hoerspiele/die-rebellion/-/id=660014/did=21969758/nid=660014/sdpgid=1593973/n754fw/index.html

Read Full Post »