Feeds:
Beiträge
Kommentare

Posts Tagged ‘Joseph Beuys’

„Ich versuche, die Komplexität der schöpferischen Bereiche ans Licht zu bringen.“ J.B. Joseph Beuys zu seiner vielleicht bekanntesten Aktion aus dem Jahr 1965. Beuys spricht anhand dieser Aktion über seinen erweiterten Kunstbegriff und die Intentionen, die hinter dieser Arbeit stehen (anlässlich seines Besuchs im „Club 2“ am 27.01.1983. Weitere Gäste u.a.: der österreichische Komponist György Ligeti sowie der Kunst- und Medientheoretiker Peter Weibel. Gesprächsleitung: Adolf Holl).
Werbung

Read Full Post »

Read Full Post »

Am liebsten würde ich Marilyn Monroe sein.

„Und ich muss Dir sagen, dass nehme ich den Ministerialen und den Direktoren der Kunstinstitutionen übel: Beuys ist der Einzige, der sich durch den zweiten Weltkrieg gearbeitet hat, der Einzige. Sonst gäbe es den Filz, diese ausgekämmten Haare gar nicht. Und der Erste Weltkrieg ist von Kurt Schwitters bewältigt worden. (…) Was glaubst Du, wie ich mir den Mund bei den Leuten fusselig geredet habe, dass sie endlich mal ein Bild in eine große Sammlung in Deutschland aufnehmen. Meinst Du, Werner Schmalenbach hat in Düsseldorf einen großen Schwitters gekauft oder Dieter Honisch in der Nationalgalerie in Berlin? In München die Pinakothek? Aussichtslos. Die haben sich irgendwann von Walter Barreis ein Bild von Francis Bacon mit einem Hakenkreuz vermitteln lassen und haben gemeint, damit hätten sie die Nazizeit aufgearbeitet.“

zugabe von zartgewebt

Read Full Post »

Joseph Beuys

„Wenn du dich schneidest, verbinde nicht den Finger, sondern das Messer.“

Read Full Post »

Tag für Tag im Deutschlandfunk – Von Burkhard Reinartz

Read Full Post »

Joseph Beuys ist einer der wichtigsten Künstler des 20. Jahrhunderts. Wenig bekannt ist, dass Klang und Musik genauso zu seinem Schaffen gehören wie Fett und Filz. Wie also klingt Joseph Beuys?

  • Im 1968 entstandenen „ja ja ja ja ja – nee nee nee nee nee“ wird eine zufällig aufgeschnappte Phrase zur Basis einer einstündigen Rezitation, die das gesprochene Wort in litaneihafte Musik verwandelt. Ein in Filz eingenähter Konzertflügel steht im Zentrum der Aktion „Infiltration homogen für Konzertflügel“ von 1966. Obwohl kein Klavierton hörbar ist, glaubt Beuys an einen physikalisch nicht messbaren „Innenton“, der Tieren und Menschen gleichermaßen eigen sei.
  • WDR 3

Read Full Post »

Deutschlandfunk Kultur. „Unter seinem Hut ist Utopia“ – Eine Lange Nacht über Joseph Beuys.

Von Berit Hempel Regie: Burkhard Reinartz

Schamane, Scharlatan, Vordenker? Der Zeichner, Bildhauer und Aktionskünstler Joseph Beuys erklärte einem toten Hasen Bilder, teilte sich mit einem Kojoten mehrere Tage einen Galerieraum, arbeitete mit ungewöhnlichen Materialien wie Fett, Filz und Honig. Mit wenigen Zeichenstrichen und einzelnen Wörtern öffnete er neue Gedankenräume. Beuys sah den Menschen in seiner Gesamtheit als Künstler und wollte das politische System und die Gesellschaft verändern. Durch seinen allumfassenden Ansatz veränderte er die Kunst. Joseph Beuys, am 12. Mai 1921 geboren, gilt als einer der wichtigsten Künstler des 20. Jahrhunderts mit seinem erweiterten Kunstbegriff und der Theorie der „sozialen Plastik“.

Read Full Post »

Änne Seidel  im Deutschlandfunk:

 

Read Full Post »

Jo­seph Beuys zählt welt­weit zu den be­deu­tends­ten Künst­lern des 20. Jahr­hun­derts. Mit sei­nem er­wei­ter­ten Kunst­be­griff er­öff­ne­te er den nach­fol­gen­den Ge­ne­ra­tio­nen von Kunst­schaf­fen­den neue Mög­lich­kei­ten und We­ge, die Kunst um die Viel­fäl­tig­keit von Ak­tio­nen und Le­bens­kon­zep­ten zu er­wei­tern. Sein En­ga­ge­ment war nicht al­lein auf die bil­den­de Kunst be­schränkt. Un­ge­ach­tet sei­ner im­mer wie­der be­kräf­tig­ten ge­gen­tei­li­gen Selbst­aus­sa­gen („Ich ha­be nichts mit Po­li­tik zu tun – ich ken­ne nur Kunst“) war Beuys auch po­li­tisch ak­tiv. Ins­be­son­de­re gilt er als Mit­be­grün­der der Par­tei der Grü­nen in Deutsch­land…,.. rheinische-geschichte.lvr.de

Read Full Post »

Older Posts »