Feeds:
Beiträge
Kommentare

Posts Tagged ‘Italien’

In Salerno, südlich von Neapel gelegen, 130 000 Einwohner, stehen umbauter Raum und Grün in recht harmonischem Verhältnis zueinander. Im Mittelalter war die Stadt berühmt für ihre medizinische Fakultät und ihre wasserreichen Gärten, in denen eine Vielzahl von Heilkräutern gezogen wurden. An diese Vergangenheit knüpft sie selbstbewusst an: „Es kommt nicht drauf an, das Vergangene […]

über Reise nach Salerno (1): Neues Leben — GERDA KAZAKOU

Read Full Post »

 

Read Full Post »

Giovannino Guareschi, der Erfinder des streitbaren Priesters Don Camillo und seines kommunistischen Widersachers Peppone, gilt bis heute als populär. Insbesondere die politische Linke, welche die damaligen Medien dominierte, feindete ihn an. Seine Bücher galten als naive Märchen ohne Tiefgang. Aber hat der Mann aus den Tiefen der norditalienischen Po-Ebene der Nachwelt wirklich nichts zu sagen? Ein Einspruch.

„Den Schriftsteller Guareschi gibt es überhaupt nicht“ – das war nur eine der vielen Spitzen, die Giovannino Guareschi zu Lebzeiten ertragen durfte. Kollegen und Literaturkritiker übergingen seine Werke; die Geschichten über einen Landpfarrer und seiner Fehde mit dem kommunistischen Bürgermeister erschienen den Redakteuren der italienischen Feuilletons als unwürdig…

http://www.marcogallina.de/traktate/guareschis-prophezeiung/

Read Full Post »

Als Johann Wolfgang Goethe sich am 3. September 1786, früh drei Uhr, aus Karlsbad fortstahl, um nach Italien aufzubrechen, holte er etwas nach, das er nach dem Willen seines Vaters schon früher hätte unternehmen sollen. Die Italienreise gehörte im 18. Jahrhundert als Kavalierstour zum festen Bestand der vornehmen Erziehung. Schon Johann Caspar Goethe hatte diese unter anderem aus der Tradition der Pilgerreisen des Mittelalters entstandene Tour unternommen, und der Romaufenthalt Winckelmanns verschaffte ihr einen erneuten Popularitätsschub. So war es kaum verwunderlich, daß Goethe in Italien eine größere deutsche Künstlerkolonie vorfand, deren Mitglieder, unter ihnen Tischbein, er kennenlernte. Von den bekannteren Schriftstellern seiner Zeit war er bei weitem nicht der einzige Rombesucher; Lessing, Herder, Karl Philipp Moritz, Johann Gottfried Seume und andere machten ebenfalls eine solche Reise. Für die Nachwelt im 19. Jahrhundert war es vor allem Goethe, dessen Italienische Reise traditionsbildend wirkte.

Doch nicht auf den Stipendiaten der Villa Massimo: Rolf Dieter Brinkmann. In der Studie “Dieses Arkadien ist die reinste Lumpenschau”. Goethe und Rom in Rolf Dieter Brinkmanns Rom, Blicke untersucht Hans-Edwin Friedrich den eher traditionsbrechenden, von einer Verweigerungshaltung geprägten kontrastreichen Gegentext zu Goethes Beschreibungen arkadischer Ideallandschaften. hier und dort:

Klicke, um auf friedrich_brinkmann.pdf zuzugreifen

 

Read Full Post »

In der italienischen Kleinstadt Gallarate rebelliert ein Herr der alten Schule gegen das Desinteresse seiner Umwelt: Aus Liebe zum Theater spielte Giovanni Mongiano im dortigen Teatro del popolo vor einem leeren Saal.

Tres faciunt collegium – erst zu dritt lohnt es sich. In den Digesten – der spätantiken Rechtssammlung – wird als Grundsatz festgehalten, dass mindestens drei Personen nötig sind, um eine Gesellschaft zu bilden. Zwei für sich allein sind für das Handelsgeschäft zu wenig: Es braucht den Dritten, damit der Vertrag Wirkung und Geltung bekommt. Auch in der Universität hat sich der alte Leitspruch bis heute bewahrt: Seit dem Mittelalter darf ein Dozent nur dann eine Vorlesung halten, wenn mindestens zwei Studenten anwesend sind.

http://www.faz.net/aktuell/feuilleton/buehne-und-konzert/giovanni-mongiano-spielt-vor-leerem-theatersaal-14969563.html

Read Full Post »

Fabio Perletta is a renowned contemporary Italian composer and sound artist, known for his atmospheric, detail-oriented approach to music. Fabio has been active for almost a decade and over that period of time he has released a significant amount of stunning material, both solo and in various collaborations. His sound installations have been featured at many revered modern art spaces around the world…

http://secretthirteen.org/fabio-perletta-music-mix/

Read Full Post »

An Mariä Himmelfahrt, Ferragosto in Italien, kommt der Star des italienischen Krimis zu Wort, Andrea Camilleri. In diesem Fall bleiben Mord und Montalbano jedoch außen vor. Mit „Fliegenspiel“, 54 anekdotischen Miniaturen, hat der gebürtige Sizilianer seinen doch mitunter verschrobenen Landsleuten eine literarische Liebeserklärung geschenkt. Auf Sizilien ist eben alles etwas anders. Udo Samel liest aus Camilleris „sizilianischen Geschichten“.- Bayern 2

Read Full Post »

dsc00623

Read Full Post »

« Newer Posts