Feeds:
Beiträge
Kommentare

Posts Tagged ‘Hinduismus’

Sendezeit: 5. März 2017, 06:56 Uhr

Autor: Pradeep Ghosh, Kumar
Programm: Deutschlandradio Kultur
Sendung: Wort zum Tage
Länge: 02:58 Minuten
MP3:
Audio abspielen

Read Full Post »

Die „Brihad Aranyaka Upanischad“  (बृहदारण्यक उपनिषद्, zu deutsch etwa „Die großen und geheimen Lehren des Waldes“) ist einer der ältesten und gleichzeitig wichtigsten Teile der Upanischaden, der zwischen 700 und 200 v. Chr. entstandenen Sammlung philosophischer Grundtexte des Hinduismus.- philosophischleben

Read Full Post »

Hinduistische Religion

Es gibt einen Gott, der doch kein persönlicher Gott ist, das Brahman, das große, alles durchdringende Sein, nicht ein Herrscher – ein Alles. Das Insekt, ein Sandkorn, das Tier, die Pflanze, der Mensch als Person und als geistiges Sein, das Selbst (Atman) – sie sind alle ungetrennte Teile des Brahman, sie sind Brahman.

Der Hindu meditiert an dem Begriff „Aham Brahma asmi“ – ich bin Brahma, oder an dem Begriff „Tat twam asi“ – du bist das , das bist du, oder „So ham“ – ich bin Er.

Read Full Post »

Monismus. Die Welt ist eins, es gibt keine Zweiheit und keine Entzweiung. Du, dein Haus, deine Mitmenschen, die Pflanzen, alles ist eine untrennbare kosmische Einheit, miteinander und ineinander verwoben und schicksalsmäßig verknüpft. Trennst du sie auseinander, zerbricht das Weltbild und wird unvollständig.

Read Full Post »