Feeds:
Beiträge
Kommentare

Posts Tagged ‘Hieronymus Bosch’

Die Weltordnung bröckelt, als Hieronymus Bosch sein „Narrenschiff“ malt. Er erlebt die Zeit vor mehr als 500 Jahren als eine Zeit der gesellschaftlichen, politischen, aber vor allem religiösen Wirren. Im Narrenschiff fahren die Menschen – lachend und singend – ihrem Untergang entgegen. Von Astrid Nettling – DLF

Blindheit, Unverstand und Verderbtheit kennzeichnen den Zustand der Welt, kennzeichnen ebenso den Zustand der Menschen, deren Leben ohne jeden Halt dahintreibt: wie ein führer- und steuerloses Schiff auf weitem Meer.

Read Full Post »

Yesterday, Colin Marshall told you how you could take a Virtual Interactive Tour Through Hieronymus Bosch’s Masterpiece „The Garden of Earthly Delights,“ thanks to this website.- Open Culture

Read Full Post »

Few painters have created as rich a world as Hieronymus Bosch did in The Garden of Earthly Delights. The late 15th- or early 16th-century triptych, which depicts the creation of man, the licentious frolicking of all creatures on a paradisiacal Earth, and the subsequent fall into damnation, draws a scrutiny — and causes an amusement — as intense as ever. As we’ve previously featured here on Open Culture, you can now take a virtual tour of the painting (there’s even an app for it), see it brought to life with modern animation, and hear the song tattooed on the posterior of one of the work’s many characters.

http://www.openculture.com/

 

Read Full Post »

What happens when paintings come to life…

* Painting by Hieronymus Bosch : „The Seven Deadly Sins and the Four Last Things “
* Music by U-MÄ, song: „efecte domino“ – umabcn.com

Read Full Post »

Seiner Zeit einst weit voraus wirkt Hieronymos Boschs‘ Garten der Lüste heute, 500 Jahre nach dem Tod seines Malers, etwas aus der Zeit gefallen. Wie man es nicht einfach nur ausstellt, sondern auch seiner einstigen Progressivität mit zeitgemäßen Darstellungsformen gerecht werden kann, zeigt in Berlin die multimediale Ausstellung Hieronymus Bosch. Visions Alive. Doch kann sie ihrem Anspruch gerecht werden, ohne das Kunstwerk zu gefährden? – Zu sehen ist die Ausstellung „Hieronymus Bosch – Visions Alive“ noch bis zum 31.01.2017* – postmondaen.net

*wolkenbeobachterin – die ausstellung wurde erneut verlängert (endet also nicht im januar!) und ist sehr empfehlenswert und nicht einfach eine ausstellung, wie man sie sich vorstellt. sie ist vielmehr eine videoinstallation und ein erlebnis.

* die Ausstellung ist verlängert bis 04.06.2017.

Read Full Post »