Feeds:
Beiträge
Kommentare

Posts Tagged ‘Herr S.’

 In der Melancholie gibt es keinen Platz für Hass oder Gier oder Gewalt, sie ist ein friedlicher Ort.

https://www.youtube.com/watch?v=QFAtfEsjgHg&list=RDBAEcPhsX3Ms&index=5

https://notizeneinesnotizenmachers.blogspot.com/

Read Full Post »

Er hatte sich nichts vorzuwerfen, gar nichts. Seine moralische Verkommenheit bewegte sich ausnahmslos im Rahmen geltenden Rechts. Da kannte er sich aus und darauf legte er Wert, großen Wert, denn das war ein zentraler Aspekt seiner generellen Verachtung.

http://notizeneinesnotizenmachers.blogspot.com/

Read Full Post »

In den Job war er damals mit Mitte 20 aus Mangel an Interessen und Alternativen so reingerutscht. Damals war er Nihilist; alles abzulehnen, weil’s ja doch keinen Wert hat, fand er cool und richtig. Inzwischen ist nichts mehr cool und in dem Job steckt er immer noch.

http://notizeneinesnotizenmachers.blogspot.com/2022/06/blog-post.html

Read Full Post »

Dieser aufgeblasene Kulturbetrieb hatte ihm in jungen Jahren den Kopf verdreht und dann sein Leben ruiniert. Ein solides Handwerk, das wär’s gewesen, was mit Holz oder Stein. Und der Kultur hätte er sich privat zugewandt, ganz im Stillen, er hätte sie genossen.

http://notizeneinesnotizenmachers.blogspot.com/2022/05/aufgeblasene-kulturbetrieb-hatte-ihm-in.html

Read Full Post »

Gefangen in einem Beruf, einer Ehe – in einem Leben, das ihn von Tag zu Tag unglücklicher macht, stellt er sich gerade vor, ihn ereilt eine unheilbare Krankheit, die ihm nur noch ein paar Jahre lässt. Für zumindest diese Jahre hätte er dann den Mut zur Freiheit, denkt er.

https://notizeneinesnotizenmachers.blogspot.com/

Read Full Post »

Er erinnerte sich: Sein Gürtel war aus Plastik, seine bunten Hosen kratzten, die Schule war ein seelenloser Plattenbau und im Schulbus wurde ihm jedes Mal schlecht. Zuhause roch es nach Zwiebeln und kaltem Stein. Das Leben war ihm unangenehm, immer schon.

https://notizeneinesnotizenmachers.blogspot.com/2022/04/blog-post_20.html

Read Full Post »

Die Haare trägt er kurz und die Fäuste geballt
So zieht er los, ist geil auf Gewalt
Äußerlich mächtig feist
Drinnen noch ein Kind im Geist
Ein Idiot, wie er im Buche steht
(er selbst den Büchern aus dem Wege geht)
Gewalt ist seine Zier
Gut, ich hol mir jetzt besser noch’n Bier

http://notizeneinesnotizenmachers.blogspot.com/

Read Full Post »

Herr S.

Er hatte Schluss und machte, dass er da raus kam. Eine Kollegin wünschte ihm trällernd einen schönen Feierabend. Auch das war ihm längst unerträglich geworden.

http://notizeneinesnotizenmachers.blogspot.com/

Read Full Post »

Er schlurfte ums Eck, zum Netto, Kippen und Bier. Die Stadt war tot, er war tot und der Kassierer war so richtig tot

Notizen eines Notizenmachers

https://notizeneinesnotizenmachers.blogspot.com/2022/02/morgen-kam-er-wie-angestochen-hier-ins.html

Read Full Post »

Older Posts »