Feeds:
Beiträge
Kommentare

Posts Tagged ‘Ginger Baker’

Ginger Baker, der Schlagzeuger von Cream, war einer der größten Exzentriker, die je an diesem Instrument saßen. Nun ist er mit 80 Jahren gestorben. Ein Nachruf von 
Die Geisternote ist das schönste, geheimnisvollste Wort, das es im Schlagzeugspiel gibt. Eine sanfte Berührung der Snare mit dem Stick, ein Räuspern des Schlagfells, ein Windhauch im Groove. Ginger Baker spielte sie meisterhaft, und manchmal viele hintereinander, damit sie zu einem Summen anschwollen, als fliege gleich ein Bienenschwarm aus seinem Drumset.- Zeit.de

R.I.P. Ginger Baker ( 19. August 1939 – 6. Oktober 2019) „Ginger Baker : Teufel an den Toms“ Nachruf von David Hugendick

Read Full Post »

London’s Royal Albert Hall, despite hosting concerts by the Rolling Stones, Beatles, Bob Dylan and others over the previous five years, was in 1968 seen by most people as the UK’s home of classical music. And while there had been rock concerts there before, there was never a rock concert as intense and as significant as the one on 26 November 1968 when Cream officially said farewell as a band.- udiscovermusic.com

Read Full Post »

Er gilt als einer der Besten seines Fachs – aber auch als unberechenbare Persönlichkeit: Cream-Schlagzeuger Ginger Baker. Der Dokumentarfilmer Jay Bulger hat die Legende für seinen Dokumentarfilm „Beware of Mr. Baker“ mit der Kamera begleitet.
In den 60er und 70er Jahren galt Ginger Baker als einer der furiosesten und besten Jazz- und Rockschlagzeuger der Welt. Bekannt wurde er mit den Bands Cream und Blind Faith; zu sich selbst fand er jedoch erst in den frühen 70er Jahren in Nigeria. Ginger Baker führte ein Leben im Rausch von Musik und Drogen.

Read Full Post »

Read Full Post »