Feeds:
Beiträge
Kommentare

Posts Tagged ‘Gespenster’

Gibt es Gespenster wirklich nicht? Die Naturwissenschaften betrachten sie mit Skepsis. Die Psychologie spricht von menschlicher Einbildung. Doch unbestritten haben Gespenster zur Zeit in der Popkultur Konjunktur. Und ihr Wirken zeigt sich nicht nur dort. DLF

 

Read Full Post »

Cahiers du cinéma: … Sie verbinden das Kino mit einer besonderen Erfahrung, der Erfahrung der Phantomhaftigkeit …

Jacques Derrida: Die kinematographische Erfahrung gehört durch und durch zur Gespenstigkeit, die ich mit all dem verbinde, was man in der Psychoanalyse über das Gespenst zu sagen vermochte – oder mit der Beschaffenheit selbst der Spur. Das Gespenst, weder lebendig noch tot, steht im Zentrum einiger meiner Schriften, und genau darin dürfte für mich ein Denken des Kinos vielleicht möglich sein…,..

phantasma

Read Full Post »

FREISTIL – Gibt es Gespenster? Die Naturwissenschaften betrachten die paranormalen Eindringlinge mit Skepsis. Die Psychologie spricht von menschlicher Einbildung. Doch dass Gespenster in der Popkultur zur Zeit Konjunktur haben, ist unbestritten. Und ihr Wirken zeigt sich nicht nur dort.- DLF Kultur

Natur- und Poltergeister, dämonische Manifestationen, untote Objekte – Gespenster scheinen in unterschiedlichen Erscheinungen aus dem Jenseits ins Leben zu dringen…Sie tauchen in der Philosophie auf, spuken in der Politik und pflegen zu technischen Medien eine innige Beziehung. Sie sprechen durch Telefone, kommen aus Fernsehern gekrochen und hinterlassen Botschaften im digitalen Nirgendwo des Internets…Der Autor Raphael Smarzoch macht sich auf die Suche nach den Wesen, die es eigentlich nicht geben kann.

Read Full Post »

Immer wenn ein neues Medium erfunden wird, wird es zuerst zur Gespenster-Erzeugung benutzt. Andreas Ammer hat seine hochempfindlichen Mikrophone ausgelegt, um diesen medialen Erscheinungen auf die Spur zu kommen.- Nachtstudio

Read Full Post »

Gespenster sind Kopfsache, sagen Wissenschaftler – und forschen nach den neurobiologischen Ursachen für Spukgeschichten und andere unheimliche Phänomene.

Ein Haus mitten in Athen, groß und geräumig, aber dennoch günstig – das war schon in der Antike höchst verdächtig. Auf Wohnungssuche in der Metropole hört sich Athenodorus daher erst mal um, was es mit dem Gebäude auf sich hat. Es sei ein Spukhaus, erfährt er und beschließt, der Sache auf den Grund zu gehen. Athenodorus bezieht Stellung im schaurigen Gemäuer. Er muss nicht lange warten: Schon bald hört er Schritte und Kettenrasseln in der nächtlichen Stille. Als er aufblickt, steht vor ihm ein Geist.

Die Geschichte von Athenodorus ist vermutlich die erste schriftlich dokumentierte Gespensterjagd überhaupt – aufgezeichnet von Plinius dem Jüngeren (61–113 n.Ch.).

https://www.dasgehirn.info/wahrnehmen/truegerische-wahrnehmung/geisterjaeger-im-labor

Read Full Post »

Zuerst schrauben sich Wasserhähne aus ihrer Fassung, Mobiliar wird demoliert. Dann reißt es Türen aus den Fassungen, eine landet im Apfelbaum. Tische und Stühle fliegen aus dem ersten Stock auf die Treppe. Ein Spukfall von vielen. Sind es Geister oder verbergen sich dahinter natürliche Ursachen?

Die Experten vom „Institut für Grenzgebiete der Psychologie und Psychohygiene“ in Freiburg analysieren solche Phänomene. Sie sind Psychologen, Psychotherapeuten, Physiker, Soziologen, Chemiker. Ihr Forschungsgebiet ist die „Anomalistik“ – also das, was sich mit herkömmlichen psychologischen und naturwissenschaftlichen Herangehensweisen nicht erklären lässt.

Der Psychologe Eberhard Bauer ist heute der Forschungskoordinator des IGPP. Geistererscheinungen, Telepathie, Hellsehen, UFOs, Reinkarnations-Erinnerungen und eben Spukphänomene aller Art sind Aufgabenbereiche des interdisziplinären wissenschaftlichen Teams.- swr.de

Read Full Post »

Das Unheimliche ist beängstigend und reizvoll zugleich – wie eine listige Schlange, die Gift zurück lässt, aber auch Balsam.

Read Full Post »