Feeds:
Beiträge
Kommentare

Posts Tagged ‘Gehen’

Was ist ein Traum? Ich erwache aus einem Traum, was habe ich geträumt? Vor einem Moment noch war mir vollkommen klar, was ich träumte, ich sagte mir, daran musst du dich erinnern, und jetzt ist alles fort. Aus meinem Traum ist mir nichts in Erinnerung geblieben. Er erschien so konkret und klar gezeichnet, als wäre er wirklich und wichtig, doch sobald ich erwachte und die Augen öffnete, löste er sich auf und verschwand. Ich habe den Traum verloren.

Gehen / 28 / 103/104 Ein Traum.

Read Full Post »

Read Full Post »

Read Full Post »

https://www.wikiwand.com/de/William_Hazlitt

Read Full Post »

Ich gehe wie ein verletztes Tier, humple und hüpfe, hinke und bleibe stehen, aber der Schmerz ist in gewissem Sinne auch gut, erinnert mich daran, daß ich mich aus eigener Kraft fortbewege und daß es etwas kostet zu gehen.

Read Full Post »

Die Gehmeditation ist eine starke Achtsamkeitsübung. Die einen lieben sie , die anderen nutzen Sie, wenn sie aufgrund körperlicher Beschwerden oder innerer Unruhe nicht lange still sitzen wollen. Meditieren kannst du im Sitzen, Stehen, Liegen und in Bewegung. Hier zeige ich dir das meditative Gehen, im Zen auch Kinhin genannt. Dabei gehen wir sehr bewusst, achtsam Schritt für Schritt.

Read Full Post »

Read Full Post »

Die ersten Schritte sind wertlos, wenn der Weg nicht zu Ende gegangen wird.

Shankara

Read Full Post »

HTML5 BML Walker

This animation demonstrates a framework for retrieving and visualizing biologically and psychologically relevant information form biological motion patterns. It is based on walking data from 50 male and 50 female walkers. Using a motion capture system their movement were recorded while walking on a treadmill.

The data were subsequently transformed into a representation which allows for linear morphing. The resulting „walking space“ was then transformed usig principal component analysis. A space spanned by the first 10 eigenwalkers was used to compute linear discriminant functions for the respective attributes.

Sex and weight of each walker were directly available from our records. The outer two attributes were derived from psychological experiments. A number of observers were presented with point-light displays of the 100 walkers. For each of them they had to rate the attributes nervous/relaxed and happy/sad on a scale of 6 steps.

Read Full Post »

Older Posts »