Feeds:
Beiträge
Kommentare

Posts Tagged ‘Geburt’

„Der Mensch wird geboren, ohne daß er es weiß. Seine innerlichen Gedanken „träumen“, äußerlich erzeugen sich indes andere Träume, die wir wiederum Taten nennen.“

Advertisements

Read Full Post »

„Die Geburt hat einen einzigartigen Aspekt: Die Nabelschnur wird durchtrennt, und das Kind beginnt seine erste Aktivität: atmen. Von da an ist jede Durchtrennung ursprünglicher Bindungen nur so weit möglich, wie eine eigene Aktivität darauf folgt. Die Geburt ist nicht ein augenblickliches Ereignis, sondern ein dauernder Vorgang. Das Ziel des Lebens ist es, ganz geboren zu werden, und seine Tragödie, daß die meisten von uns sterben, bevor sie ganz geboren werden. Zu leben bedeutet, jede Minute geboren zu werden. Der Tod tritt ein, wenn die Geburt aufhört“.

(Zen-Buddhismus und Psychoanalyse.)

Read Full Post »

Nicht geboren zu werden ist zweifellos die beste Lage. Leider steht sie niemandem zu Gebot„, (NG, 166)

Wie für den Dichter Theognis, der nach Epikur gesagt haben soll, dass es „das Beste sei, nicht geboren zu sein – wenn man aber geboren ist, so eilig als möglich zu den Toren des Hades zu streben“, so liegt auch für Cioran alles Übel der menschlichen Existenz in der Geburt begründet. Ursache für die Formel Existenz gleich Qual ist nicht etwa der Tod, sondern die Katastrophe der Geburt:

Geburt und Kette sind Synonyme. Das Licht erblicken, die Handschellen erblicken (…)“. (NG. 166)

via – Richard Reschika – E.M. Cioran – Zur Einführung – Junius – ISBN 3-88506-906-7

Read Full Post »

Die Erinnerung an die schreckliche und höchst unangenehme Situation, der wir bei der Geburt ausgesetzt waren, bleibt in unserem Organismus lebendig. Sie übt zeitlebens einen sehr nachhaltigen Einfluß auf uns aus, sofern sie nicht voll bewußtgemacht und in der inneren Selbsterforschung durchgearbeitet wird. Vieles, was wir im Leben tun, und wie wir es tun, läßt sich als verspätetes Bemühen begreifen, mit dieser unvollständigen «Gestalt» der Geburt und der damit verbundenen Furcht vor dem Tod fertig zu werden. 

Read Full Post »