Feeds:
Beiträge
Kommentare

Posts Tagged ‘Gebet’

Dichtung von Sören Kierkegaard (Foto) aus: Die Tagebücher 1834-1855 / Rezitation: Axel Grube / Anmerkung: Sich selbst um die Liebe zu betrügen, das ist das Schrecklichste; das ist ein ewiger Verlust, für den es in Zeit und Ewigkeit keinen Ersatz gibt. (S. Kierkegaard)

Read Full Post »

Read Full Post »

Wem es Ernst damit wäre, der müßte zu einem einzigen Gebet viele Wochen lang erst Mut fassen.

Provinz des Menschen, Seite 12

Read Full Post »

fs.

Glücklich, wer sich die Hände

von den Augen reißt

und nicht länger

seine eigene Finsternis herbeiruft

damit sie seine Weigerung bedecke.

Christus, du weißt:

ohne es zu wollen,

verletzen wir manchmal

unseren Nächsten,

wenn wir ihn berühren.

Du berührst uns,

ohne uns zu verletzen,

und sagst unaufhörlich zu uns:

„Habe keine Angst, ich bin bei Dir.“

+

https://www.heiligenlexikon.de/BiographienR/Roger_Schutz.html

http://www.brot-und-rosen.de/detail.details+M53a03effe85.0.html

Read Full Post »

真言宗豊山派仏教青年会奉納太鼓 Playing drums by monks

 

Read Full Post »

Gebet für die Grosse Familie

Dankbarkeit der Mutter Erde, segelnd durch den Tag und durch die Nacht –
und ihrem Boden: reich, kostbar und süss
so möge es sein in unserem Geist.

Dankbarkeit den Pflanzen, dem sonnenschauenden lichtverwandelnden Blatt
und den feinen Wurzelhaaren; still stehend in Wind und Regen;
ihr Tanz ist im fliessenden spiraligen Samen
so möge es sein in unserem Geist.

Dankbarkeit der Luft, die die segelnde Schwalbe trägt
und die schweigende Eule zur Dämmerung. Atem unseres Liedes,
klarer Atem des Geistes
so möge es sein in unserem Geist.

….

Gary Snyder, Schildkröteninsel, 1974

http://www.nootheater.de/menu.html

 

Read Full Post »