Feeds:
Beiträge
Kommentare

Posts Tagged ‘G.I. Gurdjieff’

Meetings with Remarkable Men (book) is the second volume of the All and Everything trilogy written by the Greek-Armenian mystic G. I. Gurdjieff. A book of autobiography, it was originally published in 1963 and tells the tale of the young Gurdjieff growing up in a world torn between his unexplainable experiences and the developing modern sciences.

Read Full Post »

Unser Körper, unser Geist und unsere Emotionen erinnern häufig an ein voll automatisiertes Flugzeug. Kurs und Flugziel wurden von anderen festgelegt, automatische Kontrollmechanismen wurden eingebaut, und ein darüber hinausgehende Bewusstsein ist für die Reise nicht erforderlich.

Angenommen, Sie haben genügend Selbsterkenntnis, um zu sehen, dass Sie in einem schlecht funktionierenden automatisierten Flugzeug gefangen sind, dass Sie Ziele anfliegen, die andere ausgewählt haben, und dass Sie von ebenso gefährdeten und fehlgeleiteten Flugzeugen umgeben sind. Wo bekommen Sie einen Piloten her?

In Ihrer Umgebung gibt es viele Menschen, die nicht nur behaupten, ausgebildete Piloten zu sein, sondern auch beteuern, sie wollten die Führung Ihres Flugzeugs übernehmen, damit Sie einen sanften Flug zu einem wundervollen Ziel genießen könnten! Sie bräuchten nur das bisschen Kontrolle, das Sie selbst über die Situation haben, ihnen zu übergeben und auf ihre Vision zu vertrauen, selbst wenn Sie diese nicht so ganz verstehen. Diese Leute versprechen Ihnen das Blaue vom Himmel für den Fall, dass Sie ihren Anweisungen folgen. Sie behaupten, es sei Ihnen eine besondere Freude, Sie zu retten!“ –

 

Gurdjieffs Ansicht nach entstehen unsere Probleme aber gerade dadurch, dass wir zeitlebens von äußeren Piloten abhängig gewesen sind, weshalb ein weiterer Pilot keine wirkliche Lösung bringen kann. (…) mit Sicherheit verbleiben wir im Zustand der Trance, also im Schlafzustand“.

„Also! Wie funktioniert das Flugzeug? Wie lernt man, Pilot des eigenen Flugzeugs zu werden, bzw. wie lernt man, einen solchen Piloten zu schaffen, also eine wache und wissende Instanz im eigenen Geist, die Ihr Flugzeug gut steuert und sie zu den Zielen bringt, die Sie selbst gewählt haben.“

Read Full Post »

 

Read Full Post »

Gurdjieff movements – Pythagoras 4

After-workshop private performance by Italian, German, and Austrian Gurdjieff dance students of James Tomarelli, at Montevaso, near Pontedera, Italy. For more information about workshops with James and Friends visit http://www.gurdjieffdance.com

Read Full Post »

„Daseins-Pflicht bedeutet Pflicht in drei Ebenen und gleichzeitig bewusste Anstrengung und freiwilliges Leiden. Es ist die intellektuelle Pflicht, sich um die Erkenntnis der Bedeutung und des Ziels der Existenz zu bemühen, die emotionale Pflicht, die Last der Erhaltung aller Lebewesen zu fühlen, und die physische Pflicht, den planetarischen Körper zum Diener Ihres Zieles zu machen. Es ist mir noch nie gelungen, Ihnen das Gefühl der Schuld nahezubringen, die jeder von uns trägt, weil er inkarniert worden ist. Alles, was wir „natürlich“ nennen, ist geschaffen von Wesen, die über uns stehen, zur Verfügung gestellt mit grossen Kosten, damit wir Erfahrungen machen können. Existenz – die Teilnahme an den Erfahrungen der Inkarnation – kostet jemanden etwas. Diese Verpflichtung zu fühlen, bedeutet, zu verstehen, was „für die eigene Existenz bezahlen“ bedeutet. Sie nicht zu fühlen, ist ein Zeichen von Abnormalität und der Unfähigkeit, auch nur den geringsten Begriff von Gerechtigkeit zu entwickeln. Wir messen dem Leben einen unermesslichen Wert bei, einem langen und glücklichen Leben, vor allem aber einem langen. Die Verpflichtung, die aus unserem Leben hervorgeht, ist nicht etwas, das ein Mensch fühlen sollte, sondern etwas, das von einem normalen Menschen gefühlt wird.

via: http://www.nootheater.de/menu.html

Read Full Post »