Feeds:
Beiträge
Kommentare

Posts Tagged ‘Flann O`Brien’

An dieser Stelle gab ein Mann aus dem Publikum im Saal bekannt, dass er eine Aussage zu machen habe, und begann, undeutlich etwas von einem Dokument abzulesen, das er aus der Tasche gezogen hatte. Sogleich fielen bewaffnete Cowboys über ihn her und schleppten den heftig Zappelnden hinaus, während seine Worte in einem lebhaften Prestissimo-Satz nach Art der Gavotte untergingen, das von dem in der Galerie verborgenen Orchester beherzt vorgetragen wurde. Die Richter nahmen von der Unterbrechung keine Notiz und fuhren fort, aus ihren hohen Biergläsern zu trinken.

(Haffmanns 1990)
Incomparable stepdancer Stephanie Cadman dances five different styles to Bach’s famous Gavotte, played by Lara St. John.
Werbung

Read Full Post »

Kennen sie den Angeklagten persönlich? fragte der Pooka.

Vielleicht, sagte die gute Fee.

Was ist das für eine Art zu antworten? fragte Herr Richter Casey streng.

Antworten sind nicht so wichtig wie Fragen, sagte die gute Fee. Eine gute Frage ist sehr schwer zu beantworten. Je besser die Frage, desto schwerer die Antwort. Auf eine sehr gute Frage gibt es überhaupt keine Antwort.

Seite 289. Haffmanns.

Read Full Post »

Flann O`Brien: »Ist es das Leben?« gab er zurück. »Ich wäre gern damit verschont«, sagte er, »denn es ist von nur sehr wenig Nutzen. Man kann es nicht essen oder trinken oder in der Pfeife rauchen, es schützt nicht vor Regen, und im Dunkeln ist es eine schwache Gefährtin, wenn man es auszieht und nach einer Nacht voller Porter mit ins Bett nimmt, weil man von roter Leidenschaft geschüttelt ist. Es ist ein großer Fehler, und ohne es ist man besser dran, und dasselbe gilt für Bettpfannen und importierten Schinken.«

Aus dem Zettelkasten des Bonaventura

Read Full Post »

Wo gehen Sie hin? fragte ich ihn.

Zu Byrne, antwortete er. Und wohin gehen Sie?

Nirgendwohin, antwortete ich.

Dann können Sie genausogut mit dorthin kommen, sagte er.

Das, antwortete ich, wäre die höchste Weisheit.

Flann O`Brien In Schwimmen Zwei-Vögel auf der Seite 133

Read Full Post »

Brian O’Nolan (wie Flann O’Brien im richtigen Leben hieß) hatte diesen Roman bereits 1939 fertig geschrieben, fand aber keinen Verleger dafür. Er gab es dann irgendwann 1940 auf und behauptete, das Manuskript verloren zu haben. In Tat und Wahrheit hatte er es einfach beiseite gelegt, wie zum Teil wörtlich übernommene Abschnitte in seinem fünften und letzten Roman The Dalkey Archive (Aus Dalkeys Archiven) von 1964 belegen. O’Nolan starb 1966, und ein Jahr später gelang es seiner Witwe, den Text doch noch zu veröffentlichen. Man stelle sich vor, sie hätte die Blätter dem Feuer überantwortet, wie es andere literarische Erb:innen auch schon getan haben! – blog.litteratur.ch

Read Full Post »

 

Read Full Post »

‚Arena: Three Irish Writers‘, broadcast in 1991. – This documentary is an artefact of Irish literary history.

Read Full Post »

 

Read Full Post »

‚Arena: Three Irish Writers‘, broadcast in 1991.

Read Full Post »

Older Posts »