Feeds:
Beiträge
Kommentare

Posts Tagged ‘Fjodor M. Dostojewski’

Den Roman „Der Spieler“ schrieb er im Herbst 1866 in knapp vier Wochen, um eigene Spielschulden zu bezahlen. Der Hauptfigur des Buches, dem Ich-Erzähler Alexej Iwanowitsch, hat er viele Züge von sich selbst mitgegeben. Henning Nöhren liest aus „Der Spieler“ von Fjodor M. Dostojewski. Hanjo Kesting kommentiert das Werk.

Read Full Post »

Fjodor M. Dostojewski

Schrecklich ist das, daß die Schönheit nicht nur etwas Furchtbares, sondern auch etwas Geheimnisvolles ist. Hier ringen Gott und Teufel, und der Kampfplatz ist – des Menschen Herz.

Read Full Post »

Niemals werden die Menschen mit Hilfe einer Wissenschaft oder um eines Vorteils willen durch äußere Hilfsmittel es fertigbringen, ihr Eigentum und ihre Rechte so untereinander zu verteilen, daß niemand zu kurz komme und sich nicht gekränkt fühle. Immer wird es jedem zu wenig scheinen und immer wird man einander vernichten.

via: http://www.psp-tao.de/zitate/

Read Full Post »