Feeds:
Beiträge
Kommentare

Posts Tagged ‘Erleuchtung’

NDR Kultur – Dienstag, 22. März 2022 um 20:05 Uhr

Sie soll eine tiefe Sinn- und Seins-Erfahrung sein: Die Erleuchtung. Die Sehnsucht nach dem ganz großen Durchblick ist groß und wahrscheinlich so alt wie die Menschheit. Doch noch nie zuvor waren so viele Stimmen darüber hörbar wie heute, wie im jetzigen Medienzeitalter – und viele glauben gar an die Möglichkeit eines einzigartigen „Bewusstseinssprungs“ in der Geschichte der Menschheit. Die einen gehen den Weg des Yogis, des Sufis oder des Zen, andere folgen zu Hause im Internet Vorträgen spontan erleuchteter Meister oder studieren Dutzende von Büchern zum Thema. Die Erleuchtung ist für den spirituellen Sinnsucher das, was der Mount Everest für den Bergsteiger – und zugleich ist sie nichts, was durch Anstrengung willentlich erreicht werden könnte.

https://www.ndr.de/kultur/Feature-Die-Erleuchteten,audio1075310.html

Read Full Post »

Wollt ihr der Pein des Rad-des-Lebens entrinnen, müsst ihr unmittelbar den Weg, ein Buddha zu werden, erlernen. Diesen Weg müsst ihr im Eigenen Geist durch Satori verwirklichen. Was ist denn dieser Geist? (…) Er wird das Ur-Antlitz* genannt. – (*Ur-Angesicht: One`s Face before one`s parents`birth (Unser Gesicht vor der Geburt unserer Eltern)

Wollt ihr Erleuchtung erlangen, müsst ihr daher vor allem in den Urquell blicken, dem die Gedanken entspringen. Beim Schlafen und Wachen und allen Verrichtungen, im Stehen und Sitzen, fragt euch einzig zutiefst: „Was ist mein Eigener Geist?“ voller Verlangen, das zu begreifen. Und dies Erforschen des eigenen Geistes, das eben ist Zazen!

Read Full Post »

Tag 5: Über den Vollzug der Zen-Meditation 17. Zanmei – die Versenkung (2) 18. Zen vs. christliche Spiritualität
19. Die bildlose Schau 20. Die mystische Präsenz 21. Die Erleuchtung

Read Full Post »

… dass Übung und Erleuchtung nicht verschieden voneinander sind – Zazen besteht nicht aus einer Reihe von Stufen, welche zur Erleuchtung führen – Übung selbst ist vollendete Erleuchtung.

Read Full Post »

NDR Kultur – Dienstag, 7. Mai 2019 20:05 (Ursendung)

Sie soll eine tiefe Sinn- und Seins-Erfahrung sein: Die Erleuchtung. Die Sehnsucht nach dem ganz großen Durchblick ist groß und wahrscheinlich so alt wie die Menschheit. Doch noch nie zuvor waren so viele Stimmen darüber hörbar wie heute, wie im jetzigen Medienzeitalter – und viele glauben gar an die Möglichkeit eines einzigartigen „Bewusstseinssprungs“ in der Geschichte der Menschheit. Die einen gehen den Weg des Yogis, des Sufis oder des Zen, andere … (hördat)

Read Full Post »

Zen lehrt die Einheit von Praxis und Erleuchtung. Mit anderen Worten: die Praxis dient nicht der Zielerreichung. Die Praxis selbst ist das Ziel der Erleuchtung, und das Ziel, die Erleuchtung, ist gleichzeitig Praxis.

Im Allgemeinverständnis sind Praxis und Erleuchtung zwei unterschiedliche Dinge: Erst kommt die Praxis, dann die Erleuchtung; die Erleuchtung ist Folge der Praxis. Im Zen ist Praxis jedoch die Zazen-Übung (sitzende Selbstbetrachtung mit gekreuzten Beinen), die Verwirklichung. In unserem Verständnis bedeutet Verwirklichung, dass ein Ziel wahr wird. Folgerichtig wird allgemein angenommen, dass Zazen – sofern es Praxis und Verwirklichung ist – ein Ziel haben muss, und dass dieses Ziel die Erleuchtung sei. Zazen mit dem Ziel “Erleuchtung” wird damit zum Zweck, zum Mittel.- global.sotozen-net.or.jp/

Read Full Post »

Read Full Post »

Han-shan Te-ching (1546-1623) Wie man übt und Erleuchtung erlangt!

Was die Ursachen und Bedingungen dieser großen Angelegenheit betrifft, so ist so ist sie eigentlich in jedem vorhanden; sie ist bereits vollständig in dir, ohne Mangel. Die Schwierigkeit ist, dass seit anfangslosen Zeiten Samen der Leidenschaft, täuschendes Denken, emotional bestimmte Begrifflichkeit und tief verwurzelte angewöhnte Neigungen dieses wunderbare Leuchten verdunkelt haben. Du kannst es nicht tatsächlich erfassen, weil du in täuschenden Gedanken über Körper, Geist und die Welt gefangen bist; analysierend und grübelnd. Aus diesem Grund wanderst du durch den Kreislauf von Geburt und Tod. Alle Erwachten und alten Meister sind jedoch in der Welt erschienen und haben zahllose Worte und förderliche Mittel gebraucht, um Ch’an zu erklären und die Lehre zu verdeutlichen. Indem sie auf verschiedene Ausgangspositionen eingehen, sind alle diese förderlichen Mittel wie Werkzeuge, um unseren Geist des Anhaftens zu zerschlagen und die Erkenntnis hervorzubringen, dass die Dinge oder das Ich keine wahre Substanz besitzen..

Klicke, um auf Han_shan.PDF zuzugreifen

 

Read Full Post »