Feeds:
Beiträge
Kommentare

Posts Tagged ‘Erde’

Es waren Tage, Monate und Jahre, die vielen im Gedächtnis blieben: die Dürreperiode zwischen 2018 und 2020. Einem von Wissenschaftlern des Helmholtz-Zentrums für Umweltforschung (UFZ) angeführten internationalen Forscherteam ist es nun gelungen, die Dimension dieses Ereignisses historisch einzuordnen.

Verdorrte Wiesen und Äcker, ausgetrocknete Bäche, abgestorbene Wälder, zurückgefahrene Kraftwerke – die Dürrejahre 2018, 2019 und 2020 waren außergewöhnlich und hatten substanzielle Auswirkungen auf Natur und Wirtschaft. Doch wie sie in ihrer historischen Dimension einzuordnen sind, war bislang unklar. Nun steht fest: „Die Dürreperiode 2018 bis 2020 ist die neue Benchmark für Dürren in Europa“, sagt Dr. Oldrich Rakovec, …

Read Full Post »

Die Natur als Netzwerk denken

Feuer, Wasser, Erde, Luft: Jahrhundertelang prägte die Vier-Elemente-Lehre die Naturauffassung. Bis die moderne Wissenschaft die Welt in immer kleinere Teilchen zerlegte. Erst die moderne Ökologiebewegung versucht wieder, die Erde als Ganzes zu begreifen.


„Im Menschen sind Feuer, Luft, Wasser und Erde, und aus ihnen besteht er.
Vom Feuer hat er die Wärme, von der Luft den Atem,
vom Wasser das Blut und von der Erde den Körper.
Dem Feuer verdankt er das Sehen, der Luft das Hören,
dem Wasser die Bewegung und der Erde seinen Gang.“

Hildegard von Bingen 

Read Full Post »

Im buchstäblichen Sinn stehen alle Menschen mit beiden Beinen auf der Erde, im energetischen Sinn ist das aber nicht immer der Fall. Wenn die Energie eines Menschen nicht kräftig in seine Füße fließt, ist sein energetischer und gefühlsmäßiger Kontakt zum Boden begrenzt.

Read Full Post »

Zutaten: Fleisch oder Geflügel (in grobe Stücke zerteilt), Gemüse und Kräuter (klare Gemüsebrühe), Meersalz und Pfeffer. (+ Gemüsezwiebel, Knoblauch, Shiitakepilze)

Zubereitung: Fleisch oder Geflügel (auch Huhn, ohne Haut) mit dem Gemüse, den Kräutern und dem Meersalz in einem hohen Topf in reichlich Wasser zum Kochen bringen. Auf kleiner Flamme mehrere Stunden (mindestens 8 Stunden bis 36 Stunden!) köcheln lassen. Achtung: Immer kontrollieren, ob noch genügend Flüssigkeit vorhanden ist. Sonst entsprechend nachgießen. (Handnotizen: Fett abschöpfen. – Erkalten lassen, nochmal die Fettschicht abschöpfen, dann abgießen und trinken)

Je nach Zutaten können Sie die Suppe auf die Bedürfnisse der Jahreszeit und der Esser abstimmen. Wenn Sie zusätzlich Hülsenfrüchte verwenden und sie mit Lammfleisch kochen, ist es eine ausgezeichnete Wintersuppe. Hühnerfleisch eignet sich optimal für Rekonvaleszenten. Es bleibt Ihrer Phantasie und Ihrem Geschmack überlassen, welches Zauberelixier Sie letztendlich erzeugen. Wichtig ist die lange Kochzeit und das Auffüllen der Flüssigkeit.

Indikation: Bei allgemeiner Qi-Schwäche, nach lang andauernden, kräftezehrenden Krankheiten oder nach einer Geburt zum Kräfteaufbau der Mitte (Erde, Milz und Magen) Einnahme zwei oder dreimal die Woche, in akuten Fällen täglich ein Teller dieser Suppe. ( Dank hierfür an Jörg Kastner „Chinesische Diätetik“ und Marion N.).

Read Full Post »

Der Mensch hat den Planeten so grundlegend verändert, dass Forscher eine neue erdgeschichtliche Epoche ausrufen. Das Zeitalter des Anthropozän zwingt uns, Begriffe wie „Natur“ vollkommen neu zu denken und eine angemessene Ethik zu entwickeln. Eva Horn im Gespräch mit Michael Reitz 

Read Full Post »

Der Planet Erde befindet sich aufgrund der systematischen Aggressionen der letzten Jahrhunderte in einem deutlichen und gefährlichen Niedergang. Das Eindringen von Covid-19, das den gesamten Planeten und ausschließlich die menschliche Spezies direkt betrifft, ist eines der ernsten Zeichen, die uns die lebendige Erde sendet: unsere Lebensweise ist zu zerstörerisch und führt zum Tod von Millionen von Menschen und Naturwesen. Wir müssen unsere Art zu produzieren, zu konsumieren und im einzigen Gemeinsamen Haus zu leben, ändern, sonst droht uns ein ökologisch-soziales Armageddon.

Seltsamerweise treten im Gegensatz zu diesem Prozess, den manche als Eintritt in ein neues geologisches Zeitalter – das Anthropozän und das Nekrozän – sehen, also die systematische Zerstörung von Leben durch den Menschen selbst, die einheimischen Völker in Erscheinung, Träger eines neuen Bewusstseins und einer Vitalität, die jahrhundertelang verdrängt wurde. Sie sind dabei, sich biologisch neu zu erschaffen und als historische Subjekte aufzutreten. Ihre Art, mit der Natur und Mutter Erde freundschaftlich in Beziehung zu treten, ist zu unseren Meistern und Ärzten geworden. traductina.wordpress.com

Read Full Post »

Gedanken zur Lage auf dem Planeten Erde und zum Wesen des Menschen.

Jochen Kirchhoff im noobüro, im Gespräch mit Ronald Steckel, anlässlich der Dreharbeiten zu: „Das schöne Licht der Utopie“,
am 5. Februar 2008 in Berlin. © nootheater 2008 nootheater.de/

Read Full Post »

by Seán Doran© based on ESRSU image archive / eol.jsc.nasa.gov

Read Full Post »

Video content only is ©Seán Doran / All rights reserved / Contact for License Meditate on the beauty of our home. ‚Orbit‘ is a real time video reconstruction of time-lapse photography taken from the International Space Station. https://eol.jsc.nasa.gov/ Nocturne: https://youtu.be/8gPzIKe92-M

Read Full Post »

Older Posts »