Feeds:
Beiträge
Kommentare

Posts Tagged ‘Dogen’

Was sagt nun Zen-Meister Dōgen über die Wirklichkeit und die fundamentalen Eckpunkte der buddhistischen Lehre und Praxis? Wie beschreibt er den wahren Befreiungsweg? In der Fachwelt wird das Kapitel Genjō-kōan, das dritte im Shōbōgenzō, mit seinen Kernaussagen zur Verwirklichung eines erfüllten und befreiten Lebens hoch geschätzt. 

Die wörtliche Übersetzung des japanischen Titels Genjō-kōan lautet „das verwirklichte Gesetz der Welt oder des Universums“, was Buddha-Lehre oder Buddha-Dharma bedeutet…,..

 https://yudoblog-f.blogspot.com/2022/08/das-verwirklichte-leben-und-universum.html

Werbung

Read Full Post »

Für Zen-Meister Dōgen ist der Wille zur Wahrheit im menschlichen Leben von zentraler Bedeutung für den Weg aus dem Leiden zur Klarheit und zum Erwachen. Es geht in seinem fulminanten Werk Shōbōgenzō dabei um eine klare und ganz praktische Wahrheit im Gegensatz zu Täuschung und Dumpfheit, aber nicht um abstrakte und metaphysische Theorien der absoluten Wahrheit. Es werden auch kein extremer Idealismus und keine unerfüllbaren ethischen Forderungen beschrieben: Dōgen schöpft aus seiner umfassenden Lebenserfahrung, die er auch auf seiner Chinareise sammeln und für die Nachwelt übermitteln konnte…,..

https://yudoblog-f.blogspot.com/

Read Full Post »

Beim Erlernen des Weges müsst ihr das Ich hinter euch lassen. Habt ihr auch tausend Sutren oder zehntausende Kommentare studiert, euch selbst aber nicht von der Verhaftung an das Ich befreit, so werdet ihr schließlich in die Dämonenhölle abstürzen. Dogen

Read Full Post »

Soto-Zen – Buddhismus

Read Full Post »

Es gibt die Wirklichkeit, die wir aber niemals vollständig erkennen können. Diese Wirklichkeit und die Welt sind unendlich komplex, wie auch unser neuronales Netz, also unser Gehirn: Wie und was wir denken, fühlen, wahrnehmen, wie Bewusstes und Unbewusstes funktionieren usw. ist ebenfalls unendlich komplex und nicht vollständig zu verstehen oder zu erfassen. Meister Dogen sagt einfach: „Der Geist kann nicht erfasst werden.“ yudoblog

Read Full Post »

Read Full Post »

Der Ursprung aller Formen des Geistes ist Nicht-Geist. Nicht-Geist ist der wahre Buddha-Geist – ungeteilt, jenseits der Unterscheidung durch Gegensätze, und er entzieht sich jeglicher Analyse. Um den wahren Weg zu begreifen, müssen wir Denken ohne zu denken!

Read Full Post »

… dass Übung und Erleuchtung nicht verschieden voneinander sind – Zazen besteht nicht aus einer Reihe von Stufen, welche zur Erleuchtung führen – Übung selbst ist vollendete Erleuchtung.

Read Full Post »

Shobogenzo

Sogya Nandai war der siebzehnte Patriarch. Eines Tages hörte er eine Windglocke, die in der Haupthalle hing und fragte seinen Hauptschüler Kayashata: „Was läutet da, der Wind oder die Glocke?“ „Weder –  noch“, antwortete Kayashata, „mein Geist läutet.“ „Was meinst du damit?“ fragte der Meister. „Es ist vollkommene Stille“, sagte der Schüler. „Gute Antwort“, sagte Sogya. „Wer außer dir könnte meine Lehre weitergeben?“ –

(Shobogenzo – Immo – So-Sein, 1(81)

Read Full Post »

Older Posts »