Feeds:
Beiträge
Kommentare

Posts Tagged ‘DLFKultur’

Die Median-Klinik in Heiligendamm hat eine lange Geschichte als Lungenklinik. Mittlerweile hat sie sich auch auf Long Covid spezialisiert. 

Mehrere Hunderttausend Menschen in Deutschland leiden an den Spätfolgen einer Corona-Infektion. Durch die Krankheit nach der Krankheit ist für viele von ihnen ein normaler Alltag unmöglich geworden.

Read Full Post »

Deutschlandradio Kultur – Ilse Aichinger ist eine der wichtigsten Autorinnen der deutschsprachigen Nachkriegsliteratur und die von der rätselhaften Schönheit ihrer Texte ausgehende Faszination ist ungebrochen. Dieses akustische Porträt widmet sich Leben und Werk der 1921 geborenen österreichischen Schriftstellerin. Zu hören sind Gedichte und Erzählungen von ihr, Originaltonaufnahmen, Auszüge aus Interviews mit Ilse Aichinger sowie mit ihren Freunden und Weggefährten. Erstmals zu hören sind auch Teile aus dem unveröffentlichten Briefwechsel zwischen Ilse Aichinger und ihrer Zwillingsschwester Helga, die am 4. Juli 1939 mit einem der letzten Kindertransporte die Stadt Wien nach England verließ. Ilse Aichinger blieb zum Schutz ihrer jüdischen Mutter zurück, das geplante Nachkommen war nach dem Kriegsausbruch im September 1939 völlig aussichtslos.

Read Full Post »

Nichts gelernt aus der Europawahl, reine Symbolpolitik: Der Sozialpsychologe Harald Welzer wirft der Bundesregierung Untätigkeit beim Klimaschutz vor. Es sei kein Wunder, dass die großen Volksparteien unter die Räder gekommen seien.

Bei ihrer Klausur am Donnerstagabend beraten die Fraktionsspitzen von Union und SPD über Pflege, Mobilfunk und schwächelnde Wirtschaft – aber nicht über den Klimaschutz. Unverzeihlich findet das der Sozialpsychologe Harald Welzer. Wenn nach der „katastrophal ausgegangenen Europawahl“ alles auf den „ominösen September mit ominösem Ergebnis“ verschoben werde, müsse man einfach sagen: „Ihr versteht nichts, ihr versteht überhaupt nichts!“ – DLF Kultur

Read Full Post »

Es ist eine herrliche Sonne hier und ein schlechter Mensch – Von Kai Buchholz

Um 18.30 Uhr im Deutschlandfunk Kultur – DLF Kultur

Dokumente aus Norwegen, dem Rückzugsort Ludwig Wittgensteins, zeichnen das Portrait eines verunsicherten und zerrissenen Menschen

Read Full Post »

Beitrag vom 21.02.2010

Forscher vermuten, dass die Wurzeln der Pflanzen ein riesiges, erdumspannendes Kommunikationsnetz bilden. Auch über der Erde können sie weit mehr, als man vermutet: Pflanzen wehren sich sehr geschickt und locken sogar Helfer herbei, wenn ein Tier sie aufzufressen droht.

http://www.deutschlandfunkkultur.de/die-intelligenz-der-pflanzen.1067.de.html?dram:article_id=175600

František Baluška, Professor an der Universität Bratislava in der Slowakei und Leiter einer Forschungsgruppe am Institut für Zelluläre und Molekulare Biologie der Universität Bonn:

„Wurzeln befinden sich manchmal in gefährlichen Situationen. Es gibt toxische Areale, wasserlose, zu salzhaltige und manchmal auch einfach Steine. Diese Gebiete muss die Wurzel meiden. Und es gibt einige Hinweise, dass Wurzeln solche Gefahren irgendwie spüren können. Dann zeigen sie ein Vermeidungswachstum. Die Wurzel biegt nach links oder rechts ab und wächst um dieses Gebiet herum. Im Falle von Steinen wachsen sie typischerweise auf den Stein zu, scannen seine Oberfläche und finden dann den freien Platz, wo sie wieder nach unten Richtung Schwerkraft wachsen.“

Read Full Post »