Feeds:
Beiträge
Kommentare

Posts Tagged ‘Dimensionen’

Der dunkle Geist – Vorstoß ins unbewusste Bewusstsein – Von Martin Hubert

Ein altes Dogma in der Hirnforschung lautet, der Hippocampus – eine seepferdchenförmige Hirnstruktur – kann nur bewusste Erlebnisse speichern und verarbeiten. Oder allgemeiner: Geist ohne Bewusstsein gibt es nicht. Einige experimentelle Befunde deuten inzwischen daraufhin, dass es eine scharfe Grenze zwischen Bewusstsein und Unbewusstem vielleicht gar nicht gibt. Dann wäre der Hippocampus eher eine universale Assoziationsmaschine, die auch unbewusst arbeiten könnte. Was dem Geist vorbehalten schien, dazu könnte auch das Unbewusste seinen Beitrag leisten, beispielsweise beim Vorhersagen von Bewegungen oder sogar dem Rechnen. Kann die Erforschung dieser dunklen Bezirke des Geistes unser Verständnis des Bewusstseins weiter erhellen?

https://oe1.orf.at/programm/20220420/675787/Der-dunkle-Geist

Werbung

Read Full Post »

Das Hören hilft, sich zu orientieren, offenbart Naturgesetze, ermöglicht einen Zugang zu unserem Wesen. Es muss erst von Nerven decodiert werden, es erschließt Dimensionen einer akustischen Realität, es wird als der metaphysischste Sinn überhaupt angesehen.

In Gesprächen, Zitaten aus dem tibetanischen Totenbuch sowie Musik des Mittelalters, Indiens, Tibets und aus Klosterräumen, aus weiten sowie nahen Natur- und Stadt-Räumen erfahren wir, dass das Hören selbst sich – weit weg vom Sprechen darüber – ereignet. Leider, leider, nur das Manuskript.

„Dimensionen des Hörens“ Von Johannes S. Sistermanns!

Read Full Post »

Ein Studiogespräch mit dem Kognitionspsychologen Helmut Leder. Moderation: Birgit Dalheimer

Schönheit beeinflusst unser Leben und Verhalten: Bei der Partnerwahl, beim Kaufentscheid oder beim Museumsbesuch, Schönheit wirkt bei vielen Entscheidungen mit. Psychologische Theorien der Ästhetik betonen die hedonistische Funktion des ästhetischen Sinns: Die Betrachtung schöner Dinge löst positive Emotionen aus und wirkt belohnend. Ö1

Read Full Post »

Leonardo das Vinci – mit diesem Namen verbindet man weltberühmte Gemälde wie die „Mona Lisa“ oder „Das letzte Abendmahl“. Zum 500. Todestag des Künstlers richtet sich der Blick aber auch auf den frühen Naturwissenschafter und Ingenieur Leonardo. Der hatte angesichts der endlosen Konflikte zwischen italienischen Herrschern vor allem viele neue Waffen angedacht. Seinem Mailänder Herzog Ludovico Sforza bot Leonardo stromlinienförmige Geschosse mit Steuerschwänzen, Schnellfeuergeschütze und Prototypen des Panzers an. Viele seiner Entwürfe waren letztlich nicht umsetzbar. Ö1

Read Full Post »

Serie „Unbekanntes über Bekannte“ (2). Wie Elisabeth Förster-Nietzsche die Philosophie ihres Bruders verfälschte. Von Ulrike Schmitzer

Sie war der „Sündenbock“ der Philosophiegeschichte: Elisabeth Förster-Nietzsche, die Schwester des Philosophen Friedrich Nietzsche. Als Frau, die die Schriften ihres berühmten Bruders manipulierte und instrumentalisierte, ging sie in die Geschichte ein. Mit ihrem Mann gründete sie eine Siedlungskolonie für „Arier“ in Paraguay und sie betrieb einen hochprofessionellen Personenkult in ihrem Nietzsche-Archiv. Sie suchte die Nähe Adolf Hitlers und sorgte dafür, dass ihr Bruder als Wegbereiter des Faschismus gesehen wurde… – Ö1

Read Full Post »

Dimensionen – Aktuelle Forschungen in der Psychoneuroimmunologie

Gestaltung: Margarethe Engelhardt-Krajanek

Die beglückende Chorprobe oder der Streit mit dem Lebenspartner sind Ereignisse, die sich im Stoffwechsel eines Menschen niederschlagen. Unser Immunsystem spiegelt soziale und psychische Befindlichkeiten wider. Diese Erkenntnis der Psychoneuroimmunologie haben neue Forschungsansätze in der Medizin eröffnet. Das komplexe Netzwerk aus Nerven-, Hormon- und Immunsystem erfordert einen systemischen Ansatz bei der Behandlung von Autoimmunerkrankungen.- Ö1

Read Full Post »

Dimensionen

Der Prozess gegen Jörn Lange 1945 – Von Ulrike Schmitzer

Am 8. April 1945 findet am I. Chemischen Institut der Universität Wien eine Auseinandersetzung zwischen einem Professor, zwei Assistenten und vier weiteren Personen statt. Es geht um ein wertvolles Elektronenmikroskop. Plötzlich fallen Schüsse: Ein Assistent liegt tot am Boden, der andere stirbt später im Spital. Geschossen hat Universitätsprofessor Jörn Lange, Parteimitglied der NSDAP, der im Auftrag des Prorektors alle kriegsrelevanten Apparate zerstören sollte, damit sie nicht der Roten Armee in die Hände fallen konnten. Ö1

Read Full Post »

Dimensionen – Die Lehren des Carlos Castaneda – Von Gabriele Anderl

Im gesellschaftlichen Umbruchjahr 1968 erscheint auf Englisch ein Buch, das in der späteren deutschen Übersetzung den Titel „Die Lehren des Don Juan“ tragen wird. Der Autor ist ein in Peru geborener und in den USA lebender Anthropologiestudent namens Carlos Castaneda. In autobiografischem Stil beschreibt er seine Begegnungen mit einem mexikanischen Indianer, der ihn auf die „Pfade des Wissens“ geführt habe. Die Mixtur aus ethnologischem Jargon und übersinnlicher Wahrnehmungslehre samt Drogenerfahrungsbericht trifft einen Nerv der Zeit.- Ö1

Read Full Post »

„Es ist aufschlußreich genug, in welchem Maße die psychologische Literatur noch heute das bloß Unbewusste mit dem `Verdrängten` und dem Vergessenen identifiziert und damit den reinen Gegensatzbegriff selber entwertet. `Unbewusst`- falls man diesen irreführenden Begriff überhaupt verwenden will – ist jeweils nur eine Dimension weniger, welche durch die nächstdimensionierte Ebene erschlossen wird. Doch das beinhaltet keine generelle Gegensätzlichkeit von Unbewusstem und Bewusstsein, noch weniger eine Negierung desselben, sondern lediglich eine Andersartigkeit des Bewusstseins selbst.“

Ursprung und Gegenwart, DVA, 1949 – Band 1, S.329

Read Full Post »