Feeds:
Beiträge
Kommentare

Posts Tagged ‘DENOVALI’

Based in Bristol, LTO first made waves as part of mysterious electronic collective Old Apparatus. As a solo producer, LTO has since attracted attention with his praised debut LP ‚The Number From Which All Things Come‘ [Sullen Tone] and subsequent ambient/modern classical-focussed ‚Storybook‘ LP [Injazero]. With ‚Déjà Rêvé‘, he’s expanded on that classical sensibility, creating a highly expressive and nuanced release for Denovali Records. – https://subtempo.com/mixes/lto/

Read Full Post »

Thisquietarmy – Hex Mountains

Read Full Post »

N(9) – Gager

Released 2013-05-10 on denovali records 1. 00:00:00 N(9) Missweisung 2. 00:10:40 N(9) Groden 3. 00:31:14 N(9) Groden II 4. 00:53:59 N(9) Netzgang

Read Full Post »

Dale Cooper Quartet

The Dale Cooper Quartet & The Dictaphones are returning with their 4th album called „Astrild Astrild“. Like all of the previous albums, the band recorded the seven pieces at home in Britanny during several sessions between 2013 and 2016.

The characteristics of this full-length are classic drone soundscapes mixed with deep tone saxophone parts that became the band’s trademark since the release of their debut album in 2006.

https://www.denovali.com/dalecooper/

Read Full Post »

Der Rausch und der Rhythmus
 
Seit seiner Gründung vor einer Dekade hat sich das Bochumer Label Denovali weltweit einen Namen gemacht. Mit Festivals und aufwendig gestalteten Alben fördert es eine Ästhetik wider die Beliebigkeit. – Von Christian Noe
Am Morgen sind die Fabrikhallen verwaist, die Laufbänder ruhen, die Zahnräder stehen still. Dsiga Wertow, der sowjetische Dokumentarfilmpionier, fing in «Der Mann mit der Kamera» (1929) den Tagesablauf in der jungen Sowjetunion ein, die von einem Industrialisierungsschub vorangetrieben wurde. Im Verlauf des Films entspinnen sich eine Bilderflut und ein Temporausch mit schnellen Schnitten. Die Strassen füllen sich, Autos und Trams okkupieren die Strassen. Und die Fabrikhallen füllen sich mit Arbeitern.

Den Titel «The Whole» des englischen Musikers Greg Haines, der 2013 auf seinem Album «Where We Were» beim Bochumer Platten-Label Denovali erschienen ist, könnte man sich gut als Soundtrack zum morgendlichen Start der Fabrik-Maschinen vorstellen.- NZZ

Read Full Post »