Feeds:
Beiträge
Kommentare

Posts Tagged ‘das Heilige’

Wenn du das Heilige liebst und das Gewöhnliche verachtest, dümpelst du immer noch auf dem Meer der Verblendung – Linji

Read Full Post »

Vor 150 Jahren, am 25. September 1869, wurde Rudolf Otto geboren. Der evangelische Theologe prägt – und spaltet – bis heute die Religionsforschung, vor allem durch sein Hauptwerk „Das Heilige“. Darin ist Otto einem schrecklich-schönen Geheimnis auf der Spur.

„Das Heilige. Über das Irrationale in der Idee des Göttlichen und sein Verhältnis zum Rationalen“

Von Christian Röther – DLF

Werbung

Read Full Post »

Rudolf Otto hat 1917 ein Buch veröffentlicht, das bis heute in über 20 Sprachen übersetzt wurde: „Das Heilige“. Otto beschreibt darin etwas, das man seiner Meinung nach gar nicht in Worte fassen kann: das Erschaudern im Angesicht Gottes.

In einer „kulturpessimistischen“ Zeit sei das Buch aktueller denn je, sagt der Religionswissenschaftler Fritz Heinrich. – Von Christian Röther

http://www.deutschlandfunk.de/100-jahre-das-heilige-von-rudolf-otto-ein-prophet-des-20.886.de.html?dram:article_id=386583

http://www.deutschlandfunk.de/rudolf-otto-und-die-erfahrung-des-heiligen.886.de.html?dram:article_id=233339

Read Full Post »

Der rumänische Religionsphilosoph Mircea Eliade galt als „Einstein der Religionsgeschichte“. Er vertrat eine scheinbar simple Botschaft: Die Menschheit solle zurückkehren zu ihren religiösen Wurzeln, um die Probleme der Moderne zu lösen. Damit fand Eliade in ganz unterschiedlichen Milieus Zuspruch – von Hippies bis zur Neuen Rechten.- DLF

„Die menschliche Existenz ist bedeutungslos geworden. Der Mensch lebt in einer Natur ohne Vorbild, ohne Schöpfer, ohne Ziel. Das ist der Nihilismus, den Nietzsche ausgerufen hat, als er sagte ‚Gott ist tot‘.“

Dem Religionsphilosophen Mircea Eliade geht es um das große Ganze: um das Heilige. Er empfindet den modernen westlichen Menschen als defizitär. Der Mensch finde sich in der Welt nicht zurecht, weil er die höhere Ordnung darin nicht mehr erkenne, diagnostiziert Eliade. Er empfiehlt der Menschheit, zur Weltsicht ihrer Vorfahren zurückzukehren.

 

Read Full Post »