Feeds:
Beiträge
Kommentare

Posts Tagged ‘Clemens Brentano’

Dichtung von Clemens Wenzeslaus Brentano de La Roche entstanden 1811 / Rezitation: Jürgen Goslar (Foto) / Anmerkung: Alles ist freundlich wohlwollend verbunden, bietet sich tröstend und trauernd die Hand, sind durch die Nächte die Lichter gewunden, alles ist ewig im Innern verwandt. (C. Brentano)

Hörst du wie die Brunnen rauschen,

Hörst du wie die Grille zirpt?

Stille, stille, laß uns lauschen,

Selig, wer in Träumen stirbt.

Read Full Post »

Clemens Brentano wurde 1778 in Ehrenbreitstein geboren und starb 1842 in Aschaffenburg. Der Enkel der Schriftstellerin Sophie von La Roche war einer der wichtigen Schriftsteller der deutschen Romantik. Lesung in zwei Teilen. // Gelesen von Rudolf-Jürgen Bartsch und Louis Friedemann Thiele / Produktion: WDR 2017

 

https://www.projekt-gutenberg.org/autoren/namen/brentano.html

https://www.projekt-gutenberg.org/brentano/wehmuell/wehmuell.html

Read Full Post »

Clemens Brentano

Hörst du, wie die Brunnen rauschen?

Hörst du, wie die Brunnen rauschen?
Hörst du, wie die Grille zirpt?
Stille, stille, laß uns lauschen,
Selig, wer in Träumen stirbt;
Selig, wen die Wolken wiegen,
Wem der Mond ein Schlaflied singt;
O! wie selig kann der fliegen,
Dem der Traum den Flügel schwingt,
Daß an blauer Himmelsdecke
Sterne er wie Blumen pflückt:
Schlafe, träume, flieg, ich wecke
Bald dich auf und bin beglückt.

http://martininbroda.blogspot.com/2016/02/selig-wer-in-traumen-stirbt.html

Read Full Post »