Feeds:
Beiträge
Kommentare

Posts Tagged ‘Christoph Roos’

Der niederländische Künstler und Grafiker Maurits Cornelis Escher  ( 17. Juni 1898  –  27. März 1972) irritierte die offizielle Kunstwelt mit seinen akribischen Darstellungen perspektivischer Unmöglichkeiten, Metamorphosen  und optischer Täuschungen. Nicht zuletzt durch die Posterwelle, erreichte er  beim breiten Publikum den Status eines Popstars.

Mick Jagger soll 1969 Escher angefragt  haben, ein Cover für die Stones zu gestalten. Escher schien von der Vertraulichkeit Jaggers irritiert und lehnte recht deutlich ab. „By the way, please tell Mr. Jagger I am not Maurits to him, but Very sincerely, M. C. Escher.“

https://rooschristoph.blogspot.com/2022/03/maurits-cornelis-escher.html

Read Full Post »

Der 26.jährige, italienische Nachtwächter Pier Fortunato Zanfretta erlebte am 6. Dezember 1978 gegen 23:30 Uhr eine bizarre Begegnung mit 3 Meter grossen Wesen mit gelben dreieckigen Augen, fleckiger Haut und Krallenfüssen aus der dritten Galaxie.

http://rooschristoph.blogspot.com/2022/03/der-fall-zanfretta.html

Read Full Post »

Der US amerikanische Horrorfilmboom der 1930er Jahre ist kaum denkbar, ohne die Vorläufer des deutschen, phantastischen Stummfilms, die rund zwei Jahrzehnte zuvor mit Hanns Heinz Ewers „Der Student von Prag“ ihren Anfang nahmen…,..

Prag, 1820: Um in der Gesellschaft aufzusteigen, verkauft Student Balduin (Paul Wegener) sein Spiegelbild an den Scharlatan Scapinelli. Bald bereut er den Pakt… Der künstlerische Einsatz filmischer Stilmittel und optischer Tricks machten den Film zu einem Meilenstein. Für die restaurierte Fassung instrumentierte Bernd Thewes den überlieferten Klavierauszug neu.

http://rooschristoph.blogspot.com/2022/03/phantastischer-deutscher-stummfilm.html

http://rooschristoph.blogspot.com/2011/02/hanns-heinz-ewers.html

Read Full Post »

Die 1930er Jahre  zeichneten sich  durch eine Reihe aussergewöhnlicher Gruselfilme aus. Allen voran Carl Laemmle junior gab so manchem Schreckgespenst der alten Welt ein neues Gesicht und eine neue  Heimat. Laemmles Universal produzierte „Dracula“ nach Bram Stoker und  Frankenstein nach Mary Shelley. Auch 1932 erschien eine Reihe von Horrorfilmen, von denen etliche bis zum heutigen Tag als Klassiker gelten. Auf Tod Brownings „Freaks“ habe ich schon hingewiesen.

Vampyr (1932) – Der deutsch-französische Horrorfilm galt lange als einer der schwächeren Filmen des dänischen Filmregisseurs Carl Theodor Dreyer. Heute wird er als einer der besten Horrorfilme aller Zeiten betrachtet.

http://rooschristoph.blogspot.com/2022/03/horrorfilme-1932.html

Read Full Post »

Am 20. Januar 1961 wurde John F. Kennedy  in  das Amt des Präsidenten der Vereinigten Staaten
eingeführt, das er, 1.036 Tage  bis zu seiner Ermordung am 22. November 1963 ausüben sollte.

Read Full Post »

Seit der Erlangung der Unabhängigkeit , ein Jahr zuvor, erschütterte eine als “Kongowirren” bezeichnete Folge von Krisen die Demokratischen Republik Kongo Am 17. Januar wurde Patrice Émery Lumumba , ( 2. Juli 1925 -17. Januar 1961 ) der von Juni bis September 1960 erster Premierminister des unabhängigen Kongo war, von aufgebrachten Einheimischen (Lumumba assassiné par des villageois) umgebracht. So zumindest lautete die offizielle Version, die aber da und dort angezweifelt wurde. Die genauen Umstände von Lumumbas Tod blieben der Allgemeinheit lange Zeit unbekannt… https://rooschristoph.blogspot.com/2021/01/die-ermordung-von-patrice-lumumba.html

Read Full Post »

Es dürfte weniger bekannt sein, dass eine der ersten international angelegten Menschenrechtskampagnen aus der Feder von Arthur Conan Doyle stammt. 1909 veröffentlichte er sein Buch “The Crime of the Congo” indem er die Schreckensherrschaft des belgischen Königs Leopold II. anprangerte. Leopold II. war absoluter Monarch und persönlicher Eigentümer des von ihm gegründeten Kongo Freistaats bis 1908. Unter seiner Herrschaft wurde einheimische Bevölkerung aufs grausamste misshandelt und ausgebeutet, was zu der Bezeichnung “Kongogräuel” führte. Bereits um 1900 hatte… rooschristoph.blogspot.com

Read Full Post »

Voodoo-Puppen sind aus Wachs, Stoff,  Lehm, Teig oder Holz geformte Abbilder eines Menschen, oft durch Dinge aus dem persönlichen Besitz des Betroffenen ( Haare, Fingernägel, Kleidungsfetzen) zusätzlich magisch aufgeladen. Im Sinne eines Analogiezaubers soll alles, was man dieser Puppe antut, auch dem betroffenen Menschen gelten. Die Medien haben die Voodoopuppen vielfach aufgenommen und sie, meist masslos übertrieben dargestellt, populär gemacht. Ähnliche Praktiken existierten im europäischen Volksglauben als Atzmänner, die angeblich für Schadens- wie auch für Liebeszauber gebräuchlich waren. Christoph Roos

Read Full Post »

Das Bild  das sich das Abendland im 19. Jahrhundert vom Orient machte, war geprägt von  Bildern  von märchenhaften Sultanpalästen und schwül – schwülstigen Vorstellungen von Harems. voller  (weisser) Sklavinnen die von Eunuchen bewacht wurden. Diese bis weit ins 20. Jahrhundert beliebten Szenerien  entsprangen nicht nur der üppig blühenden Phantasie  der Künstler, sondern beruhten auf realen Grundlagen. – Teil 1 + https://rooschristoph.blogspot.com/2020/07/barbareskenkorsaren-teil-2.html

Read Full Post »

Older Posts »