Feeds:
Beiträge
Kommentare

Posts Tagged ‘Chemie’

Wir springen ins 18. Jahrhundert und beschäftigen uns mit Chemie – und wie die Chemie zu einer modernen Wissenschaft wurde. Dem Theologen Joseph Priestley gelang es in den 1770er-Jahren, Sauerstoff zu isolieren. Als Anhänger der Phlogiston-Theorie zog er allerdings noch die falschen Schlüsse aus seinen Experimenten, denn er ging davon aus, phlogistonfreie Luft entdeckt zu haben. Antoine Laurent de Lavoisier fand dann schließlich die Lösung, die zur Begründung der Chemie als Naturwissenschaft führte.

Heute zählt Lavoisier zu den bekanntesten Chemikern der Geschichte, der die chemische Revolution einleitete. Eine andere Revolution hat er nicht überlebt: Während der sog. Terrorherrschaft im Zuge der Französischen Revolution wurde er für seine Tätigkeit als Steuereintreiber hingerichtet.

Read Full Post »

WDR 3 – Donnerstag, 16. Mai 2019 19:04 Uhr (Ursendung) 

Ein ätzend gelber Nebel senkt sich auf die Umgebung eines mysteriösen Chemielabors. Was ist passiert? Drei Augenzeugen schildern ihr Erleben einer apokalyptischen Situation und die Folgen für die Menschen. In einer fernen Realität: Ein renommiertes Chemielabor unweit des Meeres betreibt genetische Forschung. Für die Menschen in der Region ist die Einrichtung von großer Bedeutung. Die Natur rundum erscheint merkwürdig idyllisch. Doch plötzlich kommt es zu Unruhe in der Bevölkerung, eine Welle der Empörung schwappt durch die Medien – und gelber Nebel zieht auf. Was geht hier vor? Drei intime Berichte schildern die Vorgänge im Labor. Helena, Louis und Julie, selbst eng mit den Vorgängen im Labor verwoben, erzählen in einer Mischung aus Naivität, Apathie und visionären Fähigkeiten. Von Heilung, Mutationen und Tierversuchen, wissenschaftlicher Entgrenzung und den schleichenden Veränderungen im Labor. Und ständig schwebt das Damoklesschwert des unausweichlichen Unfalls über der Szenerie. Was jetzt kommt, lässt die bisherigen Zusammenhänge zerfallen. Denn was in dieser Apokalypse noch Welt ist, bleibt mysteriös und verschwommen. (hördat.de)

 

Read Full Post »

Catia Bastioli schwärmt für Disteln. Das Kraut hat einen schlechten Ruf bei Gartenfreunden. Auch kulinarischen Genuss bietet nur eine kultivierte Verwandte aus der Familie der Carduoideae, die Artischocke. Für Bastioli zählt aber etwas anderes. Die Chefin des italienischen Biokunststoff-Herstellers Novamont schätzt die stachelige Distel als ein nachhaltiges Vielzweckmittel und als eine ökologische Wunderwaffe.

Mit einem aus der Distel gewonnenen Herbizid will Bastioli sogar den umstrittenen Wirkstoff Glyphosat vom Acker verdrängen. Ein Unkraut als Unkrautvernichter.

http://www.sueddeutsche.de/wirtschaft/landwirtschaft-so-kann-die-distel-das-glyphosat-ersetzen-1.3853061

Read Full Post »

Einführung – Pflanzen A-Z und Heilende Tees

Heilpflanzen sind besser als Chemie“ lautet die landläufig Überzeugung bei leichten Beschwerden wie Halsschmerzen, Magendrücken nach schwerem Essen oder Nervosität. Rund 70 Prozent der Deutschen setzen auf Heilpflanzen, jeder zweite Hausarzt rät erstmal zu pflanzlichen Medikamenten, wenn es um Atemwegsbeschwerden oder Blasenprobleme geht. Einige Studien haben inzwischen die Wirksamkeit vieler traditioneller Heilpflanzen belegt, zum Beispiel bei Kamille, Bärentraubenblättern und Lavendel.

Wirkung und Wirkweise der Heilpflanzen hängen dabei von Inhaltsstoffen ab, die sich chemisch einordnen lassen. Damit ist die Aussage „Heilpflanzen sind besser als Chemie“ genau genommen absurd, weil Phytotherapeutika von Natur aus „Chemie“ sind. Aus der Erforschung und Identifizierung der Inhaltsstoffe haben auch die synthetisch hergestellten Medikamente der Schulmedizin profitiert. So wurde zum Beispiel das Herzglykosid Digitalis aus der Pflanze Fingerhut pharmakologisch weiterentwickelt und wird in Herzmedikamenten angewendet…

http://www.neumarkt-apotheke-osnabrueck.apodigital.de/pflanzenheilkunde/einfuehrung

Read Full Post »