Feeds:
Beiträge
Kommentare

Posts Tagged ‘Braunkohle’

Liebe Freunde der Waldakademie,

wenn es um das Thema Wald geht, ist der Hambacher Forst momentan in allen Medien präsent. Es ist nicht nachvollziehbar, warum RWE diesen Wald abholzen möchte – Braunkohle ist keine zukunftsfähige Energieform! Der Protest gegen die Abholzung des Hambacher Forstes währt bereits mehrere Jahre und hat sich langsam gesteigert. Das Umdenken in der Gesellschaft zum Thema Wald führt nun dazu, dass die Debatte um die letzten Reste des Hambacher Forstes eskaliert ist und immer mehr Bürger sich für den Schutz unserer letzten alten Wälder einsetzen. Ähnlich wie beim Thema Atomausstieg wäre es der Politik an dieser Stelle möglich, sich über bestehende Verträge hinwegzusetzen und aus der Braunkohle auszusteigen. Der Anteil alter Wälder in Deutschland liegt unter ein Prozent – der Hambacher Forst ist einer davon und muss erhalten bleiben!
Am 30. September waren wir mit Peter Wohlleben und über 10.000 Demonstranten im Hambacher Forst und haben zusammen eine Aktion von Michael Zobel und Greenpeace unterstützt, die sich für den Erhalt des Hambacher Forstes einsetzt. Dabei konnten wir schon den ersten Betrag aus unserem Waldschutz-Becher-Projekt übergeben. Vielen Dank an alle, die bisher mitgemacht haben. Wenn Ihr euch auch beteiligen wollt, klickt einfach auf den folgenden Button:

Zum Waldschutz-Becher-Projekt
Werbung

Read Full Post »

Der Streit um den Hambacher Forst ist voll entbrannt. Kohlegegner erklären, die Braunkohle, die hier gewonnen werden soll, sei der dreckigste Energieträger überhaupt. Was bedeutet das?

Der Streit um die Braunkohle ist nicht erst entbrannt, seit RWE den Hambacher Forst roden will. Während der bräunliche Stoff für die einen eine sichere Grundversorgung mit elektrischer Energie liefert, sehen Kritiker vor allem die Umweltschäden. Denn der Abbau hinterlässt gigantische, mehrere hundert Meter tiefe Wunden in der Landschaft. 85 Quadratkilometer groß ist das Loch des Hambacher Tagebaus. Eine Fläche, auf der nicht nur Wald stand. Neben landwirtschaftlichen Flächen wurden auch ganze Ortschaften vernichtet. Geo

Read Full Post »