Feeds:
Beiträge
Kommentare

Posts Tagged ‘Brahman’

Im Veda bezeichnete es das Opferwort, das aufgrund der in ihm innewohnenden Wahrheit zauberisch wirksam ist; in den Upanischaden wird brahman zur Vollverkörperung, zum Synonym der Wahrheit: „Der Name (= Das Wesen) dieses Brahman ist Wahrheit“… Ja noch mehr: Brahman ist in den Upanischaden zum Namen des Absoluten, der „Letzten Wirklichkeit“ geworden…

Das Brahman ist die Ursache des Alls; wie alles Existente in den Raum eingewoben ist, so ist der Raum ins Unvergängliche, das Brahman eingewoben. Da es alles durchgeistet, ist es auch im Menschen beheimatet: der Körper ist die Burg des Brahman. In dem kleinen leeren Raum im Herzen wohnt es, winzig, und doch so groß wie dieser Weltraum. In ihm liegt dieses ganze All, alles Existente und alles latent Mögliche. Wenn der Körper altert und stirbt, nicht altert und stirbt das Brahman. Wer das unvergängliche Brahman kennt, dem ist nach dem Tod die Erlösung sicher.

Aufgabe eines jeden, der Befreiung anstrebt, ist es, ein Kenner des Brahman zu werden.

H.W. Schumann – Der historische Buddha, Seite 51 – Diederichs 1999

Read Full Post »

Hinduistische Religion

Es gibt einen Gott, der doch kein persönlicher Gott ist, das Brahman, das große, alles durchdringende Sein, nicht ein Herrscher – ein Alles. Das Insekt, ein Sandkorn, das Tier, die Pflanze, der Mensch als Person und als geistiges Sein, das Selbst (Atman) – sie sind alle ungetrennte Teile des Brahman, sie sind Brahman.

Der Hindu meditiert an dem Begriff „Aham Brahma asmi“ – ich bin Brahma, oder an dem Begriff „Tat twam asi“ – du bist das , das bist du, oder „So ham“ – ich bin Er.

Read Full Post »