Feeds:
Beiträge
Kommentare

Posts Tagged ‘BR’

Wir wissen, was es bedeutet, wach zu sein oder zu schlafen. Diese beiden Bewusstseinszustände durchleben wir jeden Tag aufs Neue. Was viele nicht so genau kennen: Meditation, Trance und Hypnose. Das sind Zustände dazwischen, die eigenen Gesetzen folgen, was sich auch im Gehirn zeigt.

Von Veronika Bräse. – Trance, Meditation, Hypnose: Das klingt nach Hokuspokus. Aber hätten Sie gewusst, dass Sie selbst in einen solchen Zustand verfallen – etwa beim Lesen oder im Kino? BR

Advertisements

Read Full Post »

Read Full Post »

Bei Arzneipflanzen denken viele vor allem an Kräuter wie Melisse, Thymian und Kamille – weniger jedoch an Bäume. Doch in den stummen Zeugen der Geschichte schlummert eine Vielzahl von Arzneimitteln.

Read Full Post »

Berichte aus Hölderlins zweiter Lebenshälfte im Tübinger Turm sowie seine Gedichte und Briefe sind Material für eine Aneignung, in deren Zentrum die dichterische und stellvertretend biografische Explosivkraft einer künstlerischen Randexistenz stehen, der dieses Stück u. a. mit musikalischen Mitteln wie dem Rapgesang begegnet. – SWR

 

Read Full Post »

From NASA’s Ernie Wright comes „Moonlight (Clair de Lune),“ a visualization that takes beautiful images of the lunar terrain and sets them to Claude Debussy’s 1905 composition, Clair de Lune(1905).- openculture.com

Bei der Gelegenheit: https://www.br.de/sternenhimmel/planeten-mars-saturn-venus-jupiter-merkur-100.html

Read Full Post »

Read Full Post »

Am 29.06.2018 – 16:05 bis 17:00 Uhr in Bayern 2

Stephanie Heinzeller im Gespräch mit Margriet de Moor, Autorin

Die Neue Zürcher Zeitung nennt sie eine der „faszinierendsten Autorinnen der Gegenwart“. Bei uns ist die niederländische Autorin mit ihrem neuen Roman „Von Vögeln und Menschen“ zu Gast.

Eine Frau, die einen Mord begeht. Eine zweite Frau, die ihn gesteht. Und schließlich eine dritte Frau, die die Mörderin aus Rache umbringt – das klingt erstmal ungeheuer düster. Margriet de Moor lässt diese Geschichte aber eher spontan und gar nicht verstörend klingen. Vielleicht ist das auch der Grund dafür, dass so viele Menschen ihre Bücher lesen. De Moor ist Bestseller-Autorin – nicht nur in ihrer Heimat, den Niederlanden. Dabei wäre Margriet de Moor beinahe gar nicht Schriftstellerin geworden.

Wiederholung am Samstag, 22.05 Uhr – BR

Read Full Post »

Older Posts »