Feeds:
Beiträge
Kommentare

Posts Tagged ‘Bildung’

Wir sind mittendrin in der Bildungskatastrophe. Kitas und Schulen, Lehrer und Erzieherinnen sind überfordert, Kinder und Jugendliche sich im wesentlichen selbst überlassen. Dazu kommt ein leistungsfeindlicher Föderalismus, der alles auf ein niedriges Niveau runterzieht. Das ist, kurz zusammengefasst, der düstere Ist-Zustand, den der Bonner Kinder- und Jugendpsychiater Michael Winterhoff in seinem neuen Buch beschreibt. Titel: „Deutschland verdummt. Wie das Bildungssystem die Zukunft unserer Kinder verbaut.“ – Moderation: Wolfgang Heim.

Read Full Post »

Michael Winterhoff zeichnet in seinem Buch „Deutschland verdummt“ ein düsteres Bild des Bildungssystems. Dessen Umkremplung vor 20 Jahren habe dazu geführt, dass jungen Menschen heute wesentliche soziale Kompetenzen fehlten. Einige 18-Jährige hätten die psychische Reife eines Kleinkindes, sagte er im Dlf. Im Gespräch mit Thekla Jahn. – DLF

Read Full Post »

Wer werden wir gewesen sein? Wie wollen wir gelebt haben?

Unter diesen Fragen hat es sich FUTURZWEI. Stiftung Zukunftsfähigkeit zur Aufgabe gemacht, Menschen und Projekte zu porträtieren, die innerhalb einer gegenwärtig nicht-nachhaltigen Gesellschaft beginnen, etwas anders zu machen und ihre Handlungsspielräume zu nutzen. Dank der Unterstützung von FairbindungKonzeptwerk Neue Ökonomie und netzwerk n sind die Erfahrungen und Beispiele der Akteure, die Ideen aus dem FUTURZWEI-Universum und die Haltung der proaktiven Nutzung der eigenen Handlungsspielräume zu einem Bündel Bildungsmaterialien für den sozial-ökologischen Wandel zusammengewachsen:

  • Für Lehrer*innen, Multiplikator*innen, Initiativen und alle, die in die Zukunft wirken wollen.
  • Für mehr Spielräume in Denken, Handeln und Verändern, insipiriert durch gute Geschichten aus dem FUTURZWEI

Die Bildungsmaterialien bestehen aus drei Teilen. Die Methoden selbst sind im ersten Dokument zu finden. Bei den anderen beiden Dokumenten handelt es sich um die Sammlung der Geschichten, die in den Methoden Anwendung finden, und um die Arbeitsmaterialien zu den Methoden. Diese sind in druckfreundlichem Schwarzweiss gehalten und können so als Kopiervorlagen genutzt werden.

Die Dokumente als PDF-Dateien – zum Herunterladen, Ausdrucken und kreativen Anwenden:: futurezwei

Read Full Post »

Labor: Stagnierender Flynn-Effekt – Die menschliche Intelligenz stagniert, neuesten Studien zufolge ist sie seit 1975 sogar rückläufig. Dass der Rückgang genetisch bedingt sein könnte, schließt die Forschung aus; aber die Ursachen sind unklar. Doch welche Fähigkeiten machen Intelligenz überhaupt aus – und wie wird sie gemessen? Von Ulrike Mix.

Der durchschnittliche Intelligenzquotient ist in den entwickelten Ländern der westlichen Welt im 20. Jahrhundert stetig gestiegen. „Flynn Effekt“ – nennt man das, nach James Robert Flynn. Grund dafür war vor allem die Bildung: Die Kinder gingen im Laufe des 20. Jahrhunderts immer länger in die Schule. Folglich wurde ihr Gehirn besser trainiert…

Doch irgendwann war es vorbei mit der Intelligenz-Steigerung. Wissenschaftler bemerkten, dass der IQ zu stagnieren begann – je nach Land zu einem anderen Zeitpunkt. (gekürzt).

https://www.deutschlandfunk.de/labor-stagnierender-flynn-effekt-die-menschen-werden-duemmer.680.de.html?dram:article_id=423724

Read Full Post »

WDR 5 Scala – Hintergrund Kultur | 11.01.2018 | 12:05 Min.

Bildung gilt als Allheilmittel für die sozialen und politischen Probleme der Gesellschaft. Sie steht im Dienst des neoliberalen Wettbewerbs, kritisiert der Philosoph Konrad Paul Liessmann. In Scala erklärt er, warum humanistische Bildung dagegen eine Provokation ist.- WDR 5

Read Full Post »

Bis 2055 könnte die Hälfte aller Arbeitsstunden durch Automatisierung wegfallen, schreiben die Experten der Studie. Knapp ein Viertel aller Arbeitsstunden könnten schon 2030 weggefallen sein. Deutschland sei besonders betroffen, weil höhere Löhne mehr Anreiz böten, Arbeitskraft durch Maschinen zu ersetzen.- Zeit.de

Mit der Veränderung der Arbeitswelt verändern sich auch die Anforderung an den Menschen: „Klassische Bildung wird weniger wichtig, kritisches Denken dafür umso mehr“, sagte der Vorstandsvorsitzender der Bertelsmann-Stiftung Aart de Geus auf der Konferenz Workawesome in Berlin. Politik und Unternehmen seien in der Pflicht, Aus- und Weiterbildungsangebote an die Herausforderungen der Digitalisierung anzupassen.

Read Full Post »

Gerald Hüther ist einer der bekanntesten Neurobiologen Deutschlands und er sagt: Schule diene in erster Linie der Stabilisierung der jeweiligen gesellschaftlichen Verhältnisse. Er plädiert für einen sinnlichen, ganzkörperlichen Unterricht. Idealerweise in der Natur.

„Die Schule dient in erster Linie der Reproduktion und der Stabilisierung der jeweiligen gesellschaftlichen Verhältnisse. Und wenn wir das jetzt auf unsere gegenwärtige Gesellschaft beziehen, muss man fragen: Was braucht denn unsere Gesellschaft, wenn sie stabil bleibt? Und da ist eine sehr traurige Antwort, aber die ist eben unabwendbar geworden: Wir brauchen auch genügend Konsumenten.“

„Wir brauchen genügend Menschen, die mit sich selbst nicht so richtig zufrieden sind, die noch irgendwie ‘ne ganze Menge von Bedürfnissen haben – oder denen man alles Mögliche einreden kann, und die deshalb bereit sind, sich zur Verfügung zu stellen.“ – DLF

Read Full Post »

Der Religionswissenschaftler Michael Blume beobachtet einen „stillen Rückzug“ der Muslime. Viele hätten Glaubenszweifel und mit der Religion wenig oder gar nichts mehr zu tun, sagte er im Dlf. – Michael Blume im Gespräch mit Andreas Main

Herr Blume, ich zitiere mal eine Überschrift von Ihnen, wie der Islam erstarrte. Sie sprechen vom – so wörtlich – „Schicksalsjahr 1485“. Es geht um den Buchdruck. Sie sprechen von einer der ‚verhängnisvollsten Fehlentscheidung der Weltgeschichte‚. Damals wurde verboten, arabische Buchstaben zu drucken. Wie kam es dazu und was waren die Folgen?

Blume: Also, wir haben in Europa ja die Situation, dass um 1450 Gutenberg den Buchdruck erfindet. Und das breitet sich dann sehr schnell aus, auch deswegen, weil Europa sehr zersplittert ist und es nicht möglich ist, das zentral zu verbieten.

Und um 1485 kommt eine Handelsdelegation nach Istanbul und fragen bei der hohen Pforte an, ob sie auch im Osmanischen Reich eine Druckerpresse aufbauen können…

Die islamische Welt ist eigentlich auf dem Höhepunkt ihrer Macht. Sie breitet sich aus. Die Schriftgelehrten sagen dem Sultan: Auf gar keinen Fall soll er das zulassen, weil dann kann ja nachher jeder lesen und schreiben. Und das ist eine verantwortungsvolle Kunst, für die man Jahre braucht und die nur wenigen Gebildeten vorbehalten sein soll.

Und so verbietet Sultan Bayezid II. den Buchdruck im Osmanischen Reich, und zwar für arabische Buchstaben, was auch bedeutet für Persisch und Osmanisch. Und das Ergebnis davon ist eben, dass tatsächlich das Osmanische Reich stabil bleibt.

Also, wir haben in Europa die Reformation, die Kirche bricht auseinander, es entstehen Konfessionskriege, dann aber auch Aufklärung und Humanismus, während umgekehrt in der islamischen Welt, es bleibt zwar stabil, aber es entwickelt sich auch nicht weiter…

http://www.deutschlandfunk.de/religion-der-islam-kann-auch-untergehen.886.de.html?dram:article_id=394307

Read Full Post »

Unter dem Titel „Durchgefallen! Warum Deutschland als Bildungsnation gescheitert ist“ kritisiert der ehemalige Schulleiter und aktuelle Präsident des Deutschen Lehrerverbands, Josef Kraus, in der Reihe „Aula“ des SWR in deutlichen Worten das Sündenregister der deutschen Bildungspolitik, einer „Politik wider jede Vernunft“.

Ausgangspunkt von Kraus´ Überlegungen ist zunächst die Frage, ob nicht der Begriff „Sünde“ und die damit verbundenen Assoziationen – „Religion, Theologie, Kirche, Glauben, Aberglauben, Gott, Teufel, letztem Gericht, Himmel, Hölle“ – im Kontext mit Bildung zu weit hergeholt sein mögen.

diepaideia.blogspot.de

Read Full Post »