Feeds:
Beiträge
Kommentare

Posts Tagged ‘Berthold Brecht’

Nach neuesten Forschungsergebnissen war eine literarisch wirksam gewordene Wolke im Jahr 1920, vielleicht auch schon, man weiß es nicht, 1919, eine Cirrocumulus-Wolke. Literarisch wirksam ist sie durch das Gedicht Erinnerung an die Marie A. von Bertolt Brecht, und eine Cirrocumulus oder „Kleine Schäfchenwolke“ ist sie durch die Eigenschaften der Cirrocumulorum: …

Brecht schrieb die Urfassung des vielleicht schönsten Gedichts von allen, bestimmt aber sein eigenes schönstes, am 21. Februar 1920 auf einer Zugfahrt nach Berlin als Sentimentales Lied Nr. 1004 über Marie Rose Amann – weheklag.wordpress.com

Read Full Post »

Die „Dreigroschenoper“ von Robert Wilson ist ein Dauerbrenner am Berliner Ensemble – und wird jetzt zum 300. Mal aufgeführt. Von Anfang an dabei: Christopher Nell als Mackie Messer. Ein Gespräch.

rbb: Herr Nell, Sie spielen von Beginn an – also seit elf Jahren – in der Inszenierung von Robert Wilson mit. Wie war das damals?

Christopher Nell: Das war sehr aufregend. Es war meine erste Begegnung mit Robert Wilson. 2006 kam ich ans Berliner Ensemble und gleich im darauffolgenden Jahr wurden wir in einen Raum gerufen und uns wurde gesagt, dass der große Wilson da ist. Wir hatten eine Audition, die erst mal ganz schräg war. Es ging darum, bestimmte Haltungen anzunehmen und Ruhe einkehren zu lassen. Als junger Schauspieler kam mir das ein bisschen befremdlich vor, wenn man so rumsteht und dann sagt dir jemand: „Feel the stream of the light through your head.“ – rbb.24

Read Full Post »

Mit einigem Abstand, zu den letzten Beiträgen unseres Brecht Projektes, haben wir noch die Möglichkeit bekommen unser Interview mit Jan Knopf zu veröffentlichen. Die vier Teile sind zusammen das wohl differenzierteste und interessanteste was ich je zu Brecht habe hören dürfen.

scriptandmore.wordpress.com

Read Full Post »

Als der Denkende in einen großen Sturm kam,
saß er in einem großen Wagen und nahm viel Platz ein.
Das erste war, daß er aus seinem Wagen stieg. Das zweite
war, daß er seinen Rock ablegte. Das dritte war,
daß er sich auf den Boden legte. So überstand er
den Sturm in seiner kleinsten Größe.

Bertolt Brecht, Geschichten vom Herrn Keuner

Klicke, um auf 9783518428122.pdf zuzugreifen

Read Full Post »

„Als ich heut vor dem Spiegel Kirschen fraß, sah ich mein idiotisches Gesicht. Gegen die geschlossenen, schwarzen Kugeln, die im Mund versanken, wirkte es noch ungebundener, lasziver und widerspruchsvoller. Es hat viele Elemente von Brutalität, Stille, Schlaffheit, Kühnheit und Feigheit in sich und es ist abwechslungsvoller und charakterloser als eine Landschaft unterwehenden Wolken.“

Read Full Post »

Schon während der Weimarer Republik kamen Bertolt Brecht und Walter Benjamin zusammen – und pflegten eine enge Freundschaft. Die Akademie der Künste in Berlin widmet dieser jetzt eine Ausstellung: Am Anfang ging es den beiden ums Eingreifen.

Andrea Gerk: „Denken in Extremen“ ist der vielversprechende Titel einer neuen Ausstellung in der Akademie der Künste Berlin, die sich der Freundschaft zwischen Bertolt Brecht und Walter Benjamin widmet. Der Dichter und der Kritiker kamen noch während der Weimarer Republik miteinander in Kontakt und pflegten während des Exils eine stetige Freundschaft. Bei mir ist jetzt Professor Erdmut Wizisla, Leiter des Bertolt-Brecht-Archivs und des Walter-Benjamin-Archivs in der Akademie der Künste. Er ist auch Leiter des Kuratorenteams dieser Ausstellung. Guten Morgen, Herr Wizisla, schön, dass Sie da sind!

http://www.deutschlandfunkkultur.de/ausstellung-denken-in-extremen-die-aussergewoehnliche.1270.de.html?dram%3Aarticle_id=399005

Read Full Post »

„So schwer ist es ein Dichter zu sein! In unserem Jahrhundert gewiss, aber vermutlich zu allen Zeiten.“ (Hannah Arendt) „Reflexionen über Bert Brecht und sein Verhältnis zur Politik“ (Vortrag aus dem Jahr 1969). Das berühmte lange Gespräch mit Günter Gaus findet sich hier: https://www.youtube.com/watch?v=J9SyT…

Hierfür herunter wandeln bis zur 12 Stufe! Martin Buber eröffnet den PhilosophieKanal

Read Full Post »

Der Lindberghflug
Musik: Kurt Weill & Paul Hindemith
Text: Berthold Brecht
01 – 1′:07 – Prolog (mit deutschem Text e traduzione in italiano)
02 – 1′:02 – Erstens: Aufforderung an jedermann, den Ozean zu überfliegen
03 – 2′:59 – Zweitens: Vorstellung des Fliegers
04 – 2′:33 – Drittens: Aufbruch des Fliegers in New York zu seinem Fluge nach Europa
05 – 1′:39 – Viertens: Die Stadt New York befragt die Schiffe
06 – 3′:01 – Fünftens: Fast während seines ganze Fluges hatte der Flieger mit Nebel zu kämpfen
07 – 3′:19 – Sechstens: In der Nacht kam ein Schneesturm
08 – 2′:58 – Siebentens: Schlaf
09 – 4’03 – Achtens: Während des ganzen Fluges sprachen alle amerikanischen Zeitungen unaufhörlich von des Fliegers Glück
10 – 2′:30 – Neuntens: Die Gedanken des Glücklichen
11 – 1′:40 – Zehntens: Schreiben die französischen Zeitungen: So fliegt er, um sich das Meer, unter sich den Schatten Nungessers
12 – 2′:26 – Elftens: Des Fliegers Gespräch mit seinem Motor
13 – 1′:01 – Zwölftens: Endlich, unweit Schottland, sichtet der Flieger Fischer
14 – 2′:27 – Dreizehntens: Auf dem Flugplatz Le Bourget bei Paris erwartet in der Nacht des 21.Mai 1927 abens 10 Uhr eine Riesenmenge den amerikanischen Flieger
15 – 2′:44 – Vierzehntens: Ankunft des Fliegers auf dem Flughafen Le Bourget bei Paris
16 – 2′:40 – Fünfzehtens: Bericht über das Unerreichbare

Read Full Post »

Mit Thomas Palzer, Henriette Kaiser, Thomas Lang / Realisation: Katharina Teichgräber / BR 2007 / Länge: 46’22 // Seinerzeit gehörte ‚Die Ästhetik des Widerstands‘ zu den ganz wenigen umfangreichen Romanen, in denen man nicht verschwinden konnte: lesend fiel man auf sich selbst zurück, nahm quasi an Gesprächen und Auseinandersetzungen des Buchs teil, gab dem einen Recht und schüttelte den Kopf über den anderen, staunte über die neuartige Deutung einiger klassischer Kunstwerke, die sozusagen absichtlich nicht objektiv war. http://www.br.de/radio/bayern2/inhalt…

Read Full Post »