Feeds:
Beiträge
Kommentare

Posts Tagged ‘Astrid von Friesen’

Wenn Individuen nur noch um sich selber kreisen

Ein Kommentar von Astrid von Friesen: Es scheint paradox zu sein, wenn eine Gestalt- und Trauma-Therapeutin wie Astrid von Friesen sich über zu intensive Empfindsamkeit echauffiert. Doch permanente Selbstbeschäftigung hat einen hohen Preis, meint sie.

„Wir haben nun seit 100 Jahren Psychotherapie und Psychoanalyse, die Menschen werden immer empfindsamer, und die Welt geht immer mehr vor die Hunde.“ Das konstatierte der amerikanische Psychotherapeut James Hillman schon vor 20 Jahren, und die weitere Entwicklung gibt ihm Recht. Wir leben in einer empfindlichen und verrohten Zeit. Dabei war die Hinwendung zu Sensibilität und Gefühligkeit einmal eine gute, eine notwendige Sache. hier

Wo wir in der Gegend sind: Der soziale Umgangston – Einfach unsäglich?

Pöbeleien und Shitstorms anstelle von Debatten und ernsthaften Argumenten: Der soziale Ton scheint zu entgleisen. Was sagt das veränderte Kommunikationsverhalten über unsere Gesellschaft aus, über die Grundfesten unserer Demokratie? BR

Read Full Post »

Woher kommt diese Wut, die uns nicht nur in den Internetforen und auf Demonstrationen, sondern auch im Alltag begegnet? Das psychologische Konzept der Selbstwirksamkeit bietet da Erklärungsansätze, sagt die Pädagogin und Psychotherapeutin Astrid von Friesen. –

Immer stärker erlebt jeder von uns diese negativen Gefühle besonders im Kontakt mit staatlichen, ehemals staatlichen oder anderen Großinstitutionen. Fast jeder kennt die Ohnmacht angesichts von 25 Formularseiten der Steuerklärung oder wenn man nach einem verloren gegangenen Paket forscht! Oder wenn das Sozialamt nur telefonische Sprechzeiten an zwei Tagen zwischen 9 und 11 Uhr anbietet, man jedoch zu der Zeit garantiert nicht privat telefonieren kann.

http://www.deutschlandradiokultur.de/buerokratie-selbstunwirksamkeit-oder-die-ohnmacht-im-alltag.1005.de.html?dram%3Aarticle_id=373397

Read Full Post »