Feeds:
Beiträge
Kommentare

Posts Tagged ‘arte.tv’

Größe Formate, extreme Farbkontraste, Lust am Phantastischen, Grenzüberschreitungen. In den Gemälden von Jonas Burgert geht es um die Grundfrage um die Menschlischen Existenz, um Erkentnis und Transendenz. Der Berliner Maler Jonas Burgert ist eine Schlüsselfigur in der Zeitgenossische deutsche Kunstzsene. Ein Film von Irene Hofer auf ARTE TV. 2015

Zugegeben, es gibt so einige zeitgenössische Künstler, die uns interessieren.

Ein Besuch bei Jonas Burgert, einem unserer absoluten Lieblingskünstler, ist immer etwas ganz besonderes. Wir schätzen nicht nur seine phantastische Kunst, sondern auch den Menschen Jonas Burgert. Unser Video zum Treffen

Er lebt und arbeitet in Berlin. Wenn man sein Atelier betritt, stockt einem der Atem. Dieses Atelier hat ungeheure Dimensionen. Das braucht es auch, denn hier füllt der Künstler die Leinwände seiner monomentalen Bildformate mit Leben.

Jonas Burgert Interview

Read Full Post »

(Noch bis morgen verfügbar) – Am 8. November 2016 wurde Donald J. Trump zum Präsidenten der USA gewählt und am 20. Januar 2017 als 45. US-Präsident vereidigt. Ein Jahr lang begleitete die „Emmy“-Gewinnerin und „Oscar“-nominierte Regisseurin Liz Garbus Redakteure der „New York Times“ bei ihrer Berichterstattung über Trump und seine Regierung. In dieser Folge: Die ersten 100 Tage – arte.tv/de

Am 8. November 2016 wurde Donald J. Trump zum Präsidenten der USA gewählt und am 20. Januar 2017 als 45. US-Präsident vereidigt. Ein Jahr lang begleitete die Emmy-Gewinnerin und oscarnominierte Regisseurin Liz Garbus Redakteure der „New York Times“ bei ihrer Berichterstattung über Trump und seine Regierung. Vom Amtseid über die ersten Anzeichen russischer Wahlkampfmanipulation bis hin zu Trumps immer vehementeren Angriffen auf die „Fake News“-Medien wurde den Journalisten/-innen schnell klar, dass sie es mit dem ungewöhnlichsten Präsidenten aller Zeiten zu tun haben. Die Doku-Reihe zeigt den vielleicht gefährlichsten US-Präsidenten, seinen Frontalangriff auf die Grundfesten der amerikanischen Demokratie – sowie die enorme Verantwortung der Medien als vierte Gewalt im Staat.

Read Full Post »

Der Gulag gilt als eine der markantesten historischen Besonderheiten des 20. Jahrhunderts. Das 1918 ins Leben gerufene Netz sowjetischer Straf- und Arbeitslager, eine Art Staat im Staate, wurde viele Jahrzehnte lang geheim gehalten und geleugnet. Die Zwangsarbeiter sollten ihren Beitrag zum Aufbau des Sozialismus leisten.
Mit der Errichtung der ersten Straf- und Arbeitslager wurde bereits 1918 begonnen, nur wenige Monate nach der Oktoberrevolution. Die Bolschewiki wollten sich dort ihrer politischen Gegner entledigen und „asoziale Elemente“ durch Zwangsarbeit umerziehen. Einen ersten Großversuch starteten sie auf den Solowezki-Inseln, wo Tausende politische Gefangene und andere Straftäter auf unmenschlichste Weise gefügig gemacht werden sollten. ARTE

Read Full Post »

Der Film präsentiert Leben und Arbeit des weltberühmten Fotografen Sebastião Salgado aus der Perspektive zweier Regisseure: der seines Sohnes Juliano Ribeiro Salgado, der seinen Vater in den vergangenen Jahren oft mit der Filmkamera begleitete, und der von Wim Wenders, Bewunderer von Salgados Fotokunst, selbst Fotograf und einer der großen Filmemacher unserer Zeit. In den vergangenen 40 Jahren hat der brasilianische Fotograf Sebastião Salgado auf allen Kontinenten die Spuren unserer sich wandelnden Welt und Menschheitsgeschichte dokumentiert.

https://www.arte.tv/de/videos/080121-000-A/das-salz-der-erde/

Read Full Post »

Das neunteilige Doku-Epos von Ken Burns und Lynn Novick zeigt den Vietnamkrieg in bislang unbekannten Bildern. Rund 80 Zeitzeugen geben intime Einblicke in die gewalttätigen Ereignisse und ihre historischen Zusammenhänge. Neben Veteranen aller Fronten kommen auch Gegner des Vietnamkriegs und Zivilisten zu Wort. Ein ganzheitliches Bild dieses epochemachenden Konflikts. ARTE

Read Full Post »

Hundert Jahre nach dem grausamen Mord an Rosa Luxemburg erzählt der Film von dem Leben und den Idealen der Sozialistin. Zu einer Zeit, in der Populisten ihre nationalistischen Ansichten immer lauter kundtun, ist die Zurückbesinnung auf die humanistischen Wurzeln unserer Europäischen Kultur von großem Interesse. – arte.tv
Rosa Luxemburg gilt neben Karl Liebknecht als wichtigste Repräsentantin internationalistischer und antimilitaristischer Positionen in der SPD. Anfang des 20. Jahrhunderts, als kaum Frauen studierten, gehörte sie zu den wenigen promovierten Akademikerinnen in Deutschland und war zugleich eine der wenigen Frauen in der aktiven Politik. Ihre leidenschaftliche und überzeugende Kapitalismuskritik war der Motor ihres revolutionären Tuns. Hundert Jahre nach dem grausamen Mord an Rosa Luxemburg erzählt die Dokumentation von dem Leben und den Idealen der großen Sozialistin. I

Read Full Post »

Mitte der 60er Jahre: Das Morgen hatte begonnen und war in aller Munde, seit Anfang Oktober 1957 der sowjetische Satellit „Sputnik“ ein neues Zeitalter eröffnet hatte. Die Zukunft und ihr liebster Austragungsort, der Weltraum, waren in Mode wie nie zuvor. Am 17. September 1966 begann auch im deutschen Fernsehen die Zukunft. Augenzwinkernde Erinnerung an eine utopiedurstige Zeit.- arte.tv

Read Full Post »

arte.tv

Read Full Post »