Feeds:
Beiträge
Kommentare

Posts Tagged ‘Apokalypse’

Die erste Folge der zwölfteiligen Dokumentationsreihe gibt Antwort auf grundlegende Fragen. Sie erklärt den Begriff “ Apokalypse“, stellt den Evangelisten Johannes, den Autor dieser Offenbarung, vor und erläutert den historischen Kontext ihrer Entstehung. Entgegen der heute gängigen Vorstellung eines Weltuntergangs hoffte Johannes auf die Wiederkunft des Messias. Die Dokumentation untersucht die Stellung, die die ersten Christen zu dieser Zeit innerhalb des Römischen Reiches einnahmen, analysiert das Verhalten der verschiedenen christlichen Gruppen zueinander und versucht zu erklären, was sich hinter der mysteriösen „Synagoge des Satans“ verbirgt.

Read Full Post »

HÖRSPIEL | Sendung am 17.04.2017 um 18:30 Uhr –  Deutschlandradio Kultur

Gespräch mit dem Teufel 
Von Leszek Kolakowski

Produktion: RIAS Berlin 1969
Länge: 44’02
(Wdh. v. 08.03.1969)

Die biblische Apokalypse

Produktion: RIAS Berlin 1969
Länge: 22’05
(Wdh. v. 1970)

Am Tag der Apokalypse wird die Menschheit für ihre Sünden gerichtet. Oder kann sich das Böse zuvor selbst aus der Welt schaffendradio

Read Full Post »

Mao Zedongs „Großer Sprung nach vorn“ kostete 45 Millionen Menschen das Leben: Frank Dikötters Monumentalstudie über ein Menschheitsverbrechen von

Der erste Satz auf der ersten Seite lautet: „Zwischen 1958 und 1962 verwandelte sich China in eine Hölle auf Erden.“ Diese Hölle schildert das Buch. In allen Einzelheiten. Frank Dikötter, der an der Universität Hongkong lehrende holländische Sinologe, ist nicht genug zu rühmen für dieses Werk.

Er ist hinabgestiegen in die Parteiarchive der chinesischen Provinzen, die sich allmählich auch westlichen Forschern öffnen. Er hat nach dem Preis gefragt, den China für den „Großen Sprung nach vorn“ gezahlt hat, jenes wahnsinnige Industrialisierungsprojekt, mit dem Mao Zedong das Agrarland in die Riege der modernen Industrienationen katapultieren wollte. Dieser Preis war hoch, unfassbar hoch: Unterdrückung, Gewalt, Terror, Hunger, Krankheit, moralische Verwahrlosung, Kannibalismus. „Am Ende hatten die Menschen nur noch Baumrinde und Schlamm zu essen.“ 45 Millionen Menschen, schätzt Dikötter, starben in dieser größten Hungersnot der chinesischen Geschichte.- zeit.de

Read Full Post »