Feeds:
Beiträge
Kommentare

Posts Tagged ‘Ananda’

gegen die Lehre sozusagen, eine spontane Flamme, da alles erloschen sein sollte. Hier, gerade hier, hat dann das Leben etwas Unauslöschliches. Der 80jährige Buddha, von einer schweren Krankheit genesen, spricht von der Schönheit der Gegenden, in denen er  gewandert war; er nennt sie alle beim Namen, in der heimlichen Hoffnung, daß sein Jünger (Ananda) ihn am Leben zurückzuhalten versuche. Er wiederholt seine Rede dreimal, aber der Jünger merkt nichts, und die stumme Traurigkeit, mit der dann der Buddha auf sein Leben verzichtet, ist beredter als jede Predigt.

Elias Canetti – Die Provinz des Menschen – Carl Hanser

Read Full Post »