Feeds:
Beiträge
Kommentare

Posts Tagged ‘1984’

Big Brother is watching you!“ Orwells dystopische Zukunftsvision „1984“ aus dem Jahre 1948 spielt in einem totalitären Überwachungsstaat:

„Wir geben uns nicht mit erzwungenem Gehorsam – nicht einmal mit hündischer Unterwerfung zufrieden. Wir vernichten den Ketzer nicht. Wir bekehren ihn. Keiner widersteht uns. Jeder wird reingewaschen. Und wenn wir mit Ihnen fertig sind, bleiben nur noch die leere Hülle und Liebe zum Großen Bruder.“

Klaus Buhlerts Hörspieladaption, u.a. mit Felix Goeser als Winston, Elisa Plüss als Julia und Franz Pätzold als Erzähler. George Orwell

Werbung

Read Full Post »

Read Full Post »

Als der Autor Ronald Steckel im Sommer 1984 dieses Stück über West-Berlin schreibt, steht die Mauer, die die Stadt in zwei Hälften teilt, schon seit fast 25 Jahren. Augenfälliger konnte die Wunde nicht sein, die sich durch die Stadt zog und beredt Auskunft gab über das, was sie gezeichnet hat: Krieg, Zerstörung und Teilung. „Traumstadt“ ist eine intensive Momentaufnahme aus dem Jahre 1984. – ardaudiothek.de

Read Full Post »

„Neunzehnhundertvierundachtzig (Originaltitel: 1984) ist ein in Schwarzweiß gedrehter britischer Science-Fiction-Film von Michael Anderson aus dem Jahr 1956. Es handelt sich hierbei um die dritte Filmadaption des gleichnamigen Romans von George Orwell.“ So die deutsche Wikipedia, die ganz vergisst, darauf hinzuweisen, dass der Autor nicht unbedingt nur der gefeierte Literat war, als den der Mainstream ihn heute sieht. George Orwell war über seine Verbindungen zum britischen Geheimdienst in die langfristigen Planungen der Mächte des Hintergrunds eingeweiht, die ihm die Vorlage für sein Buch lieferten. 1984 ist in den fünfziger und sechziger Jahren dreimal von der britischen BBC und dem amerikanischen CBS verfilmt worden.

Read Full Post »

Tag 5: Über den Vollzug der Zen-Meditation 17. Zanmei – die Versenkung (2) 18. Zen vs. christliche Spiritualität
19. Die bildlose Schau 20. Die mystische Präsenz 21. Die Erleuchtung

Read Full Post »

Read Full Post »

Am 8. Juni 1949 erschien  der Roman “1984” von George Orwell. In jüngster Zeit hat der Roman wieder eine beängstigende Aktualität erfahren.
Sei es der Datenkrake, der personenbezogene Informationen in grossem Stil sammelt, auswertet und weitergibt, Orwell’s „Big Brother is watching you“.. ist in vielfacher neuer Gestalt wieder auferstanden. Orwell beschreibt in 1984 eine totale Überwachung, hauptsächlich mit Hilfe von Teleschirmen, heute weiss unser Mobiltelefon schon bald mehr über uns, als wir selbst.
Im Einzelnen wenig sensible Informationen, zueinander in Relation gebracht, ermöglichen es, äusserst aussagekräftige Persönlichkeitsprofile zu erstellen. Die Debatte um “Politische Korrektheit ”welche durch Sprachtabus und Euphemismen an Orwells „Neusprech“ und „Gutdenk“ und “Gedankenverbrechen” erinnert. Beschweigen und  Beschneiden engen die Bandbreite der Gedanken ein, bis es buchstäblich unmöglich wird, die bei
Orwell als „thoughtcrime“ bezeichneten Gedanken zu denken, weil es keine Begriffe  mehr gibt, um sie auszudrücken. rooschristoph.blogspot.com

Read Full Post »

Hugo Makibi Enomiya-Lassalle (1898-1990) – Teishō (Vortrag) auf einem Sesshin von 1984

Tag 1

Über den Vollzug der Zen-Meditation

1. Körperhaltung
2. Atmung
3. Innere Haltung

http://www.lassalle-derfilm.com

 

Read Full Post »