Feeds:
Beiträge
Kommentare

Archive for the ‘Politik’ Category

Zwar ist es wahr, dass diese Zivilisation das große innere Problem des Menschen – und zugleich ihr eigenes Problem – nicht gelöst hat, nämlich das Problem, nicht bloß zu leben, sondern echt menschlich zu leben, wie es die Geschichte mehr als einmal als Möglichkeit aufgezeigt hat. Die technische Zivilisation hat die Lösung dieses Problems sogar noch erschwert, denn in ihr ist die Möglichkeit einer Beziehung des Menschen zu sich selbst und damit zugleich zur Welt insgesamt und ihrem wesentlichen Geheimnis nicht vorgesehen. Ihre Konzepte verflachen das Denken, sie gewöhnen das Denken im tiefen, grundsätzlichen Sinne ab. Die technische Zivilisation bietet da Surrogate, wo wird des Echten bedürfen. .. Sie erschafft das Konzept einer Kraft, die allbeherrschend ist, sie mobilisiert die gesamte Wirklichkeit zur Freisetzung der gebundenen Kräfte, zu einer sich in Konflikten von planetarischem Ausmaßen verwirklichenden Herrschaft der „Kraft“. Der Mensch ist so äußerlich zugrunde gerichtet und innerlich verelendet, er ist um sein „Selbst“ gebracht, um sein durch nichts ersetzbares Ich, er wird identifiziert mit der Rolle, die er spielt.

http://denkstil.bankstil.de/ist-die-technische-zivilisation-zum-verfall-bestimmt-jan-patocka

Advertisements

Read Full Post »

Das Ruhrgebiet erlebt harte Zeiten. ThyssenKrupp-Arbeiter demonstrieren in Bochum, AfD-Wahlkämpfer plastern die Gegend mit Plakaten voll. Wohnungen werden in Dortmund geräumt: Die letzte Ausgabe des Familienpodcasts „Wir und Heute“ vor der Bundestagswahl. Martin und David wetten auf den Ausgang – und sitzen mitten in einer Baustelle.

Read Full Post »

Déjà vu! oder: Alles schon mal da gewesen! (1858 – 1961)

19-21 September auf ARTE

Anfang 2017 jährte sich das Ende des Vietnamkriegs (1955-1975) zum 42. Mal. Die Doku-Serie erzählt die Geschichte dieses Krieges so umfassend und detailliert wie nie zuvor. Erste Folge: In einem langen und brutalen Krieg befreien sich die Unabhängigkeitskämpfer der Viet Minh unter der Führung von Ho Chi Minh von der fast 100-jährigen Kolonialherrschaft Frankreichs.

https://www.arte.tv/de/videos/057385-001-A/vietnam-1-9/

Read Full Post »

AfD: Die Masken fallen

Während die AfD ihr wahres, hässliches Gesicht entblößt, scheinen sich konkrete Spuren zu den Finanziers der Rechtspopulisten abzuzeichnen. AfD als neue „Mövenpick-Partei“?

Die formell demokratische Fassade, die vor allem von dem „gemäßigten“ Flügel der AfD mühsam aufrechterhalten wurde, bröckelt im Endspurt des Wahlkampfes immer schneller ab – zum Vorschein kommt die ordinäre braune Gesinnung, den die Parteiführung zumindest bis zum Wahltag verborgen halten wollte.

https://www.heise.de/tp/features/AfD-Die-Masken-fallen-3830717.html

Read Full Post »

Ein „Okzidentalist“ ist nicht etwa ein Anhänger des Westens und westlicher Ideen, sondern ihr schlimmster Feind. In diesem Sinne verwenden jedenfalls Ian Buruma, ehemaliger Professor für Demokratie, Menschenrechte und Journalismus am Bard College in New York und der israelische Philosoph Avishai Margalit den Begriff „Okzidentalismus“… diepaideia.blogspot.de

 

Read Full Post »

By the age of 10, most children in the United States have been taught all 50 states that make up the country. But centuries ago, the land that is now the United States was a very different place. Over 20 million Native Americans dispersed across over 1,000 distinct tribes, bands, and ethnic groups populated the territory.

Today, Native Americans account for just 1.5 percent of the population, and much of their history has been lost, particularly as today’s education system is sadly lacking when it comes to teaching the rich and complex history of the United States. Here we examine little-known facts about Native Americans, which should be included in every history book.- hier und http://officialnative.com/

Read Full Post »

Wie häufig in Uwe Timms Romanen spielt deutsche Geschichte eine große Rolle. In „Ikarien“ verwebt er deutsche Kriegs- und Nachkriegsgeschichte mit Theorien von einer perfekten Welt, mit philosophischen Denkansätzen von Idealisten und Fanatikern, mit der scheinbaren Allmacht der Wissenschaft, die nach einem perfekten Menschen strebt ganz im Sinne von Darwin, dessen Zitat Uwe Timm seinen Roman voranstellt: „Ein wissenschaftlicher Mann sollte keine Wünsche haben, keine Gefühle – nichts als ein Herz aus Stein.“ Uwe Timm, ein bodenständiger Intellektueller, ein scharfer Analytiker, der auch „schwere“ Stoffe spannend und kulinarisch aufbereiten kann. – Lesung in drei Teilen mit Ulrich Noethen!

bayern2/sendungen/radiotexte/literatur   +   br.de

Read Full Post »

Older Posts »