Feeds:
Beiträge
Kommentare

Archive for the ‘Wissen’ Category

Über den Klimawandel reden wir noch immer, als sei er ferne Fiktion. Dabei ist längst ein Klimakrieg im Gange. Er wird um CO2 geführt, aber auch um Wahrheit und Schuld. – Ein Essay von 

Der Mensch kann sich um sich selbst kümmern, um seine Familie, seine Freunde, vielleicht sein Land. Um seinen Planeten offenbar nicht. Der Klimawandel ist zu groß für unsere Wahrnehmung. Er ist keine plötzliche Gefahr, die über uns hereinfällt, sondern eine schleichende, die wir seit Jahrzehnten kennen. Er ist kein konkretes, singuläres Ereignis, sondern eine Verkettung dynamischer Prozesse. Er bedeutet nicht nur Feuersbrünste, Überflutungen, Missernten, Klimaflucht; all die Horrorszenarien, über die wir in den Medien lesen. Er bedeutet auch das schöne Wetter vor dem Fenster. – Zeit.de

Advertisements

Read Full Post »

An extreme warmth will develop across the Arctic region this weekend, in response to a very strong upper ridge and high pressure system. Northern Atlantic, Iceland, Greenland, Faroe islands, Scandinavia and Scotland will experience unsually warm weather for this time, with daytime temperatures 10-15 °C above normal…,… severe-weather.eu

Read Full Post »

„Gestalttherapie – Gedanken und Anregungen“ sind kurze Vorträge, kleine Talks oder theoretische Impulse von Damiano Nöthen, die im Rahmen der Gestaltfortbildung am Gestalt-Forum Freiburg aufgenommen wurden.

Read Full Post »


Herr K. ist von Beruf Buchhalter, aber ein Computer verdrängt ihn von seinem Arbeitsplatz. In der sechsteiligen Reihe von Werner Schneyder und Helmut Qualtinger sucht K einen neuen Beruf und entdeckt dabei in sich und in der Gesellschaft ungeahnte Möglichkeiten. K. hört sich um, passt sich an, geht mit der Mode. Er wird Gesinnungsgründer, Idealitsator, Twen-Konservator und Studentologe – um nur einige Stationen der bewegten Laufbahn zu nennen (1970).

Read Full Post »

„(…) die Negation des Seins als Mittel, Sein zu bewahren. Der Schizophrene fühlt, er hat sein ‚Selbst‘ getötet, und das scheint den Sinn zu haben, zu vermeiden, dass Sein getötet wird. Er ist tot, um lebendig zu bleiben.“

(darin zitiert aus R. D. Laing: Das geteilte Selbst. Kiepenheuer & Witsch 1974)

https://der-asso-blog.blogspot.com/2018/11/wie-man-meditiert-ii-joshu-sasaki.html

Read Full Post »

Max Brod wurde 1884 in Prag geboren und starb 1968 in Tel Aviv, er war 1939 vor den Nationalsozialisten ins damalige Palästina geflohen. Im Gespräch mit Georg Stadtler aus dem Jahr 1968 – es war vermutlich das letzte große Interview vor seinem Tod – geht es darum, wie er im Prag der Jahrhundertwende aufgewachsen ist und welch weltoffenes Klima damals in dieser Stadt geherrscht hat und insbesondere auch um seine lange Freundschaft mit Franz Kafka.. Eingeblendet werden während des Gesprächs Fotografien aus dem alten Prag, die illustrieren, wie das Leben dort damals ausgesehen hat.

Read Full Post »

Ich sah einmal, wie ein kleines Mädchen zum Lichtschalter ging und sagte: „Mama, ich kann das Licht aufmachen?“ Es bediente sich der uralten Sprache der Erkundung, der Sprache der Kunst. Es war eine Art Metapher, aber nicht als Ausschmückung verwendet.

Man ist der Ausschmückungen müde; sie sind allesamt Kniffe, und jeder aufgeweckte Mensch kann sie erlernen.

Dichtung und Prosa. Von Eva Hesse – (Lesebuch 109) Arche

Read Full Post »

Older Posts »