Feeds:
Beiträge
Kommentare

Archive for the ‘Theater’ Category

Von Margot Litten

Zauberer sind im Grunde die einzig ehrlichen Menschen in unserer unehrlichen Welt: Sie geben zu, dass sie uns täuschen. Und je besser es ihnen gelingt, desto weniger enttäuschen sie uns. Die Kunst der Täuschung beruht seit altersher auf drei Grundprinzipien: Auf dem Erscheinen, Verwandeln und Verschwindenlassen eines Gegenstandes, z.B. einer Münze. Sie beim Zaubern unsichtbar in der Hand zu halten, heißt Palmage. Fällt sie runter, nennt man’s Blamage. Doch Fingerfertigkeit ist nicht alles. Schon Jean Eugène Robert-Houdin, der Zauberkünstler des 19. Jahrhunderts und Gründer eines der ersten Zaubertheater überhaupt, wusste: Die Kunst zu zaubern besteht nicht so sehr darin, wunderbare Dinge zu vollbringen, als vielmehr darin, den Zuschauer zu überzeugen, dass wunderbare Dinge geschehen.

https://www.deutschlandfunkkultur.de/eine-lange-nacht-ueber-die-zauberei-zersaegte-jungfrauen.1024.de.html?dram:article_id=470070

 

Read Full Post »

„Ich will seit langem ein Stück schreiben, das in Stalingrad anfängt und mit dem Fall der Mauer aufhört. Man muss solche gigantomanen Pläne gerade jetzt haben. Im Moment ist ja das Schlimme, dass es nur noch Zeit oder Geschwindigkeit oder Verlauf von Zeit gibt, aber keinen Raum mehr. Man muss jetzt Räume schaffen und besetzen gegen diese Beschleunigung.“ (Heiner Müller)

Read Full Post »

Er schrieb große Romane über kleine Leute: über Arbeitslose und Gefangene, über Landarbeiter und Prostituierte, über Spieler und Trinker: Hans Fallada, einer der besten Erzähler des 20. Jahrhunderts. Die Jugend des 1893 Geborenen war geprägt von Krankheit, Drogensucht und Gefängnis. 1932 wurde er mit dem Roman „Kleiner Mann, was nun?“ weltberühmt. Erst nach seinem Tod erschien 1947 sein zweites Meisterwerk „Jeder stirbt für sich allein“.

https://www.deutschlandfunkkultur.de/eine-lange-nacht-ueber-hans-fallada-er-sah-die-welt-von.1024.de.html?dram:article_id=469193

Read Full Post »

Simona Giurgea performing Simone Weil’s essay “The Iliad or the Poem of Force”

Read Full Post »

https://gutenberg.spiegel.de/buch/jean-de-la-fontaine-fabeln-4576/1

 

Read Full Post »

 

Music by Arvo Pärt – Designed and directed by Robert Wilson – Music director and conductor Tõnu Kaljuste

Read Full Post »

Wenn wir einen Dauerton an der Grenze zur Hörbarkeit wahrnehmen, scheint der Ton in regelmäßigen Abständen aufzuhören und wiederzukehren. Solche Schwankungen sind aber nicht einer Veränderung des Tones, sondern dem periodischen Nachlassen und Zunehmen der Aufmerksamkeit zuzuschreiben.

Read Full Post »

Older Posts »