Feeds:
Beiträge
Kommentare

Archive for the ‘Sehen’ Category

Eine kurze Geschichte über den Untergang sozialistischer Utopien durch die ideologische Indoktrination in der DDR-Realität. Selbst bei einem Prestige-Projekt war Freiheit limitiert.

Advertisements

Read Full Post »

What living director has drawn the descriptor “surreal” more often than David Lynch? If you’ve seen, or rather experienced, a few of his films — particularly EraserheadLost HighwayMulholland Dr., or Inland Empire, or even the first half of his television series Twin Peaks — you know he’s earned it. Like any surrealist worth his salt, Lynch creates his own version of reality, with its own set of often unfathomable and inexplicably but emotionally and psychologically resonant qualities. In 1987, the year after his breakthrough Blue Velvet opened in theaters, the BBC apparently thought him enough of an authority on the matter of cinematic surrealism to enlist him to present an episode of Arena on the subject.

http://www.openculture.com/2013/10/david-lynch-presents-the-history-of-surrealist-film-1987.html

Read Full Post »

https://www.wernigerode-tourismus.de/sehen/webcams/webcam-brocken/

Read Full Post »

Von Literaturbetriebstrubel und großen Theorien hält Philippe Jaccottet wenig. „Sonnenflecken. Schattenflecken“ gibt Einblick in seine eigene stille und herbe Poesie.

„Ich möchte nichts anderes sein als ein Mensch, der seinen Garten gießt und, auf einfache Arbeiten bedacht, diese Welt in sich eindringen lässt, die er nicht lange bewohnen wird. Das Brot der Luft.“ Was der dreiunddreißig Jahre alte Westschweizer Schriftsteller Philippe Jaccottet 1958 für sich notierte, klang damals vielleicht etwas frühreif, aber tatsächlich ist es das literarische Lebensprogramm des heute Neunzigjährigen geblieben: kein aktivistisches Zupflastern der Welt mit Büchern im Zweijahresrhythmus, sondern sich so auf der Welt zu bewegen, dass die eigenen „einfachen Arbeiten“ von ihr durchdrungen werden. Eine flexible Balance zwischen aktiver und passiver Existenz…

Read Full Post »

Exposition chorégraphique au Centre Pompidou, 26 Février-6 Mars 2016

Dans les coulisses avec Anne Teresa De Keersmaeker | Exposition | Centre Pompidou

Read Full Post »

Kein Kinosommer ohne Science-Fiction-Blockbuster: Hollywood wird heute von fantastischen Filmen dominiert. Dabei geht vergessen: Science Fiction und Fantasy waren in der Filmindustrie jahrzehntelang verpönt. – Autor: Simon Spiegel

Der grosse Gewinner bei den diesjährigen Oscars war ein Seemonster-Liebesdrama: «Shape of Water» von Guillermo del Toro. Im bisher kommerziell erfolgreichsten Film von 2018 trägt der Hauptdarsteller einen Catsuit: «Black Panther». 2017 führte die Liste ein Film an, bei dem Lichtschwerter eine entscheidende Rolle spielen: «Star Wars: Die letzten Jedi»… srf.ch  + .srf.ch/play

 

Read Full Post »

Dass sich ein ausgeprägtes Gefühl für Rhythmus, Tonfolge und Komposition nicht nur in Lyrik, sondern auch in Prosa ausdrücken kann, zeigen auf meisterhafte Weise die Aufzeichnungen „Sonnenflecken, Schattenflecken“ von Philippe Jaccottet. Sie suchen einerseits das Schlichte, Gegenständliche und Alltägliche – verehren aber andererseits die Höhe. – Von Hans-Jürgen Heinrichs

Das Alltägliche des Lebens und das Licht, der Wind, die Wolken, die Tiere und die Blumen, die Flüsse, die Wälder, die Felsen und die Berge umspielt Jaccottet in allen seinen Werken mit seinen Worten, formt sie zu einem Bild, einer Chiffre, einem Symbol – und möchte sie doch auch in ihrer Gegenständlichkeit belassen.

„Gesang des Pirols von seltsamer Ruhe, wie ein Gesang der Loslösung; während ich Unkraut rupfe … Ein Auflodern wie vor der Nacht die Sonne: Bevor der Schnee kommt, lodert die Erde, zeigt ihren Reichtum. Auch die Herbstblumen: ihre Pracht und der Tod…“ – DLF

Read Full Post »

Older Posts »