Feeds:
Beiträge
Kommentare

Archive for the ‘Radio’ Category

„Noise“ treibt sein Unwesen in der Nachrichtentechnik, in Informationstheorie, in Kybernetik, in den Sozialwissenschaften – und in der Musik. „Noise“ kann ein ungewolltes Geräusch, einen störenden Rest, ein Rauschen, einen Überschuss von Lärm oder gleich das Gegenteil von „Information“ und „ästhetischem Sinn“ bezeichnen. „Noise“ ist ein Wort, das genau das tut, was es bezeichnet: Sich der Festlegung entziehen, Unruhe stiften, Unordnung anrichten.Das Verhältnis von Macht und Widerstand wird von „Noise“ im Bereich des Hörbaren konkret problematisiert. Macht und ihr Umschlagen in Gewalt äußern sich in einer Lautstärke, die Gehorsam erzwingen will. Zugleich sind Lärm und Störung Begleiterscheinungen von Protest, Unordnung und sozialem Aufruhr. – Vom 2. bis zum 4. März fand in Hamburg die zweite Ausgabe des internationalen Festivals „Noisexistence“ statt, das es sich zur Aufgabe gesetzt hat, diese vielfältigen Positionen zusammenzubringen und ihnen in Konzerten, Foren und Vorträgen ein Forum zu geben. Zur Sendung…

Advertisements

Read Full Post »

Der junge Tyll Ulenspiegel wächst in der Mühle seiner Eltern auf. Im Wald erlebt er seltsame Abenteuer und trifft aufregende Reisende. Weit weg beginnt der dreißigjährige Krieg. // Von Daniel Kehlmann / Bearbeitung und Regie: Alexander Schuhmacher / Musik: Claudio Puntin, Oliver Potratz, Jo Ambros / Redaktion: Thomas Leutzbach / WDR 2018 / http://www.hoerspiel.wdr.de Hörspiel Dauer: 00:25:47

Read Full Post »

„Ein dickes Fell“. Von Heinrich Steinfest. Teil 1: Einführung in das Töten… Der norwegische Botschafter wird in der Wiener Albertina erschossen. Im Auftrag der norwegischen Regierung macht sich der einarmige Privatdetektiv Markus Cheng an die Aufklärung des Falls. Dabei stößt er auf die Machenschaften des Archivars Smolek, der offenbar eine Hausfrau und Mutter als Auftragskillerin engagiert hat. Doch die Sache läuft aus dem Ruder: Das nächste Opfer ist bereits in ihrem Visier … Ö1 und 2 und 3

Read Full Post »

Weltliteratur als 20 Stunden Hörspiel

Weltberühmt und ohne Leser: Auf diese ebenso paradoxe wie griffige Formel ließe sich vielleicht die Wirkungsgeschichte von Musils Roman Der Mann ohne Eigenschaften kurz und bündig bringen. Aber damit ist die Methode der Vereinfachung auch schon mit ihrem Latein am Ende. Zum Beispiel, was heißt schon ‚Roman‘ in diesem Fall? Von einem Romanprojekt kann die Rede sein, besser noch von einem Schreibexperiment, das seinen Autor zwanzig Jahre vollkommen beanspruchte und bis zum Ende seines Lebens – 1942 – nicht losließ.

Der Mann ohne Eigenschaften blieb unvollendet, Torso, Fragment.- Bayern 2

Read Full Post »

Richard Wahnfried  + Daniel Avery + Garçon Taupe + Mind Over Mirrors + Chris Carter – Blissters + Wrekmeister Harmonies + Graeae + Good Luck In Death + Monte Cazazza + BARST + Art Zoyd + Le Dédale Des Maudits + Karjalan Sissit + Paul Schütze + Krepulec. Samenstelling & presentatie:

X-Rated

Read Full Post »

Spielräume

Deep Americana. Die Musik von T-Bone Burnett.

Im Jänner wurde der texanische Musiker und Sänger Joseph Henry „T-Bone“ Burnett 70 Jahre alt und ist populärer denn je. Denn sein jahrzehntelanges Engagement für die traditionelle amerikanische Musik, für Bluegrass und Blues, zeigt gerade in den Zeiten der TV-Serien Wirkung.

Kultserien wie „True Detective“ vertrauen auf den Sound von Burnett und die Coen-Brüder wissen das schon seit „The Big Lebowski“.- Ö1

Read Full Post »

Pessoas „Buch der Unruhe“ ist posthum im Jahre 1982 in Lissabon veröffentlicht worden, 47 Jahre nach dem Tod des Dichters. Pessoa hat an diesem Buch über zwanzig Jahre lang gearbeitet. Der Hilfsbuchhalter Bernardo Soares arbeitet – wie Pessoa – in einem Lissaboner Handelshaus. „Wir alle, die wir träumen und denken, sind Buchhalter und Hilfsbuchhalter in einem Stoffgeschäft oder in einem Geschäft mit einem anderen Stoff in irgendeiner anderen Altstadt. Wir führen Buch und erleiden Verluste; wir summieren und gehen dahin; wir schließen die Bilanz und der unsichtbare Saldo spricht immer gegen uns.

Ein Einsamer in Lissabon, Buchhalter in der Straße der Vergolder, spricht Monologe vor sich hin: in seinem Büro, auf den Straßen der Stadt, im Restaurant, in seiner Wohnung. Die Sätze,… Der Beitrag Hörspiel: „Das Büro der schwarzen Stunden“ Von Fernando Pessoa erschien zuerst auf radiohoerer – Der Blog für Radiotipps – und Jazzfans.

über Hörspiel: „Das Büro der schwarzen Stunden“ Von Fernando Pessoa — radiohoerer

Read Full Post »

Older Posts »