Feeds:
Beiträge
Kommentare

Archive for the ‘Film&Fernsehen’ Category

Der nahe der österreichischen Grenze im bayerischen Sachrang aufgewachsene Werner Herzog glaubte schon immer daran, die Wirklichkeit beeinflussen zu können: Ende 1973 wanderte er in 22 Tagen von München nach Paris, um die schwer kranke Filmkritikerin Lotte Eisner zu besuchen und damit, in seinem Verständnis, vor dem Tod zu retten. Tatsächlich lebte die Eisner noch weitere zehn Jahre. Über seinen Fußmarsch schrieb Werner Herzog das Buch „Vom Gehen im Eis“. –  Von Moritz Holfelder –  Dank an den Radiohörer hierfür! – radio.friendsofalan.de

Advertisements

Read Full Post »

Rebellious dwarfs, crazed conquistadors, delusional tycoons, wood-carving ski jumpers: Werner Herzog scholars who attempt to find a pattern in the filmmaker’s choices of subject matter are virtually guaranteed an interesting search, if an ultimately futile one. But they must all start in the same place: Herzog’s very first film Herakles, which mashes up the spectacles of body building, auto racing, and destruction. It does all that in nine minutes to a soundtrack of saxophone jazz, and with frequent references to the titular hero of myth, whom you may know better by his Roman name of Hercules.- openculture.com

Read Full Post »

Déjà vu! oder: Alles schon mal da gewesen! (1858 – 1961)

19-21 September auf ARTE

Anfang 2017 jährte sich das Ende des Vietnamkriegs (1955-1975) zum 42. Mal. Die Doku-Serie erzählt die Geschichte dieses Krieges so umfassend und detailliert wie nie zuvor. Erste Folge: In einem langen und brutalen Krieg befreien sich die Unabhängigkeitskämpfer der Viet Minh unter der Führung von Ho Chi Minh von der fast 100-jährigen Kolonialherrschaft Frankreichs.

https://www.arte.tv/de/videos/057385-001-A/vietnam-1-9/

Read Full Post »

Filmemacher, Autor, Vordenker und Sinnsucher: Alexander Kluge ist einer der produktivsten Intellektuellen Deutschlands. Mit „Pluriversum“ widmet das Essener Folkwang-Museum Kluge jetzt eine Ausstellung, die der 85-Jährige selbst mitgestaltet hat. – Von Michael Köhler

Während der Ausstellungsdauer wird er mit Georg Baselitz, Helge Schneider, Hannelore Hoger und anderen tätig sein. Diese Ausstellung bietet – um es mit einem Buchtitel von Alexander Kluge zu sagen, eine „Chronik der Gefühle“, die nicht kalt lässt. Selten ist das filmische und literarische Werk eines geistigen Monteurs, eines intellektuellen Klempners, so geistreich und sinnlich präsentiert worden.

„Ich würd´ mich als 16-Jährigen genauso sehen wie jetzt. Und in mir spricht jemand, der nicht sehr alt ist.“ – DLF

Read Full Post »

Einst war sie die Kloake des Ruhrgebietes: die Emscher. Seit 2009 bekommt Deutschlands dreckigster Fluss eine neue Chance: Er soll zu einem natürlichen Flusssystem umgebaut werden. Die Vielfalt der Natur kehrt zurück!

Read Full Post »

Read Full Post »

ZDF_neo setzt auf englische Krimiserien. Die man auch unendlich wiederholen kann. Wie zum Beispiel ➱Inspector Barnaby. Oder ➱Inspector LewisFather BrownVeraInspector Banks etc. Oder, auf einem niedrigerem Niveau, aber ganz vergnüglich, Agatha Raisin. Jetzt hat man etwas neues, nämlich ein sogenanntes Prequel. Eine Serie die ➱Der junge Inspektor Morse heißt. Heißt im Original Endeavour und hat hier schon einen Post. Und wir haben zu der Serie ein Sequel, das Lewis heißt. Aber der Mittelteil fehlt uns, eine Serie, die es hier nie zu sehen gab (außer mal in der DDR), doch das macht offenbar nichts. Der fehlende Mittelteil ist selbstverständlich die Serie Morse (die ➱hier natürlich schon einen Post hat), eine der besten englischen Krimiserien. 33 Folgen, je zwei Stunden lang (ohne die Werbung 100 Minuten). Die Serie lief von 1987 bis zum Jahre 2000. Überall in der Welt, nur nicht – wie gesagt – bei uns. Die Serie basiert auf den Romanen von Colin Dexter… loomings-jay + Kreuzworträtsel

Read Full Post »

Older Posts »