Feeds:
Beiträge
Kommentare

Archive for the ‘Zettel’ Category

Wenn du den verborgenen Geist des Zen sehen möchtest? das ist sehr leicht. Tritt einfach zurück und wende, was du auch gerade tun magst, alle Kraft auf, um seiner gewahr zu werden auch beim Essen, Trinken und Reden, ja in allem noch so hohen Anforderungen, die der Umgang mit der Welt an dich stellt. Hongzhi

Read Full Post »

Das Feature über den Maler Anselm Kiefer, geboren am 8. März 1945 in Donaueschingen, fragt, welche Bedeutung die vier Elemente Feuer, Wasser, Erde und Luft in Kiefers künstlerischem Schaffen haben. Das Element, zu dem Kiefer die größte Nähe hat, ist das Blei. Der österreichische Schriftsteller Christoph Ransmayr versteht Kiefer als einen „Freund des Bleis“. Das Blei ist für Kiefer, wie die vier Elemente auch, ein Medium der Transformation. Kiefer forscht in seiner Arbeit nach dem, was er für die „Grundbewegung der Welt“ hält. Er folgt dabei einer Überlegung von Novalis: „Ich vergeheimnisse die Materie, indem ich sie entkleide.“ Von Klaus Dermutz rbb online

Read Full Post »

Blaise Pascal: Das Ich kann nicht hindern, dass das, was es liebt, voll von Mängeln und Elend ist: es wünscht sich glücklich und findet sich unglücklich; es wünscht sich vollkommen und findet sich voller Unvollkommenheiten; es wünscht sich von Menschen geliebt und geachtet und findet, dass seine Mängel nur ihre Abneigung und Verachtung verdienen. Diese Verlegenheit, in der es sich (das Ich) findet, zeugt in ihm die ungerechteste und verbrecheristische Leidenschaft, die man ersinnen kann, denn sie zeugt einen tödlichen Hass gegen die Wahrheit … (1)

Read Full Post »

Heinrich Zimmer – Der Weg zum Selbst

 

Ich bin kein Mensch,- bin auch kein Gott, kein Kobold,

auch kein Brahmane, Krieger, Bürger, Shudra,

kein Brahmanschüler, kein Hausvater, Waldeinsiedel,

auch Bettelpilger bin ich nicht,-:

Erwacher zum Eigen ist mein Wesen.

Read Full Post »

Bassui: In einem Augenblick vollkommener innerer Sammlung des Einen Geistes gewahr zu werden ist ein unendlich viel besseres Werk, als tausend, zehntausend Tage lang Sutras zu rezitieren, wie es auch unvergleichlich größer ist, gesammelten Willens des eigenen Geistes innezuwerden, als tausend, zehntausend Jahre lang zu hören warum es so ist.

Read Full Post »

«Die Welt ist alles, was der Fall ist» – so lautet einer der rätselhaft banalen Sätze Ludwig Wittgensteins. Aber was ist der Fall? Was heisst das überhaupt? Ich nähere mich dieser Frage aus einer ganz alltäglichen Situation heraus. Angenommen,  ich komme zur Bushaltestelle und sehe gerade den Bus wegfahren. Er fährt alle zehn Minuten. Also warte ich, denn ich weiss, dass in den nächsten zehn Minuten wieder einer kommt. Nach zehn Minuten noch kein Bus. Nach einer Viertelstunde werde ich nervös. Zurecht. Meine Erwartung richtet sich nach einem simplen Modell, der Verlässlichkeit des Fahrplans. kaeser-technotopia.blogspot

Read Full Post »

Zen Texte (3)

Baizhang: Falls du dich davor fürchtest, im Moment des Todes vor Angst verrückt zu werden und die Freiheit nicht erlangen zu können, dann solltest du zuerst einmal jetzt, in diesem Augenblick, frei sein. Dann wird alles gutgehen. Sei jetzt, in diesem Augenblick, frei von allen Verhaftungen mit den Dingen und lasse dich nicht von intellektuellen Interpretationen fesseln. Dann wirst du frei sein.

Read Full Post »

Ich erinnere mich gelesen zu haben: Du sitzt mitten in einem Raum auf einem Stuhl. Der Abstand zu den Wänden ist jeweils gleich. Du schaust nur in  eine Richtung. Dort befindet sich ein Fenster. Menschen gehen an dem Fenster vorbei, manch einer schaut herein und sieht dich. Die Dinge sind unruhig. Du sitzt auf deinem Stuhl, schweigst, die Augen geöffnet. Der Raum ist leer und licht. Du betrachtest das Fenster und bemerkst, wie es sich langsam auflöst und verschwindet. Vier leere, lichte Wände, die sich ebenfalls auflösen. Eine Bewusstseinskammer, die abgetrennt ist von der Welt, die sie umgibt. Du bist nun entspannt und nimmst nur die Leere wahr. Bald löst sich auch die Kammer in Licht auf. Wie Du!

Read Full Post »

Ein unbekannter japanischer Meister:

Wenn dein Bogen zerbrochen ist

und du hast keine Pfeile mehr,

dann schieße!

Schieße mit deinem ganzen Sein!

Read Full Post »

« Newer Posts - Older Posts »