Feeds:
Beiträge
Kommentare

Archive for 9. September 2022

Read Full Post »

Eine Lange Nacht über Ingmar Bergman 

Deutschlandradio Kultur – Samstag, 10. September 2022 um 00:05 Uhr

Von Markus Metz und Georg Seeßlen

Ingmar Bergman war nicht nur der radikale Filmautor, der nach ein paar Beiträgen zur frühen europäischen Nachkriegsklassik wie „Wilde Erdbeeren“ und „Das siebte Siegel“ mit „Das Schweigen“ einen der größten Skandale der Kinogeschichte auslöste und danach zum unerbittlichen Chronisten der Beziehungs- und Gefühlskatastrophen bürgerlicher Menschen wurde. Er war zugleich ein Erneuerer des Theaters, der die Arbeit mit den Schauspielern auf ein anderes Niveau brachte.

Schließlich war Bergman auch ein Autor von Rang, der seine eigenen Erinnerungen als Buch wie als Film poetisch gestaltete. Bergman hat sich selbst und seine Emotionen im richtigen Leben stets verborgen, um beides allerdings umso mehr in seine Filme einfließen zu lassen. Zeit seines Lebens konnte er die Zurückweisung und Kälte seiner Eltern nicht verwinden. Für seine eigenen Kinder wurde er dabei selbst zum großen Abwesenden. (Hördat)

Hörbar: https://www.deutschlandfunkkultur.de/ingmar-bergman-filme-100.html

Werbung

Read Full Post »

bank havixbeck

Read Full Post »

Einfach Anmut, Liebe und Klasse in Person. Danke, Michelle und Barack Obama. – Meint Andrea Junker

@Strandjunker

Acht Jahre: Keine Skandale, Lügen, Frauenfeindlichkeit, sexuelle Übergriffe, Pädophilie, Vetternwirtschaft, Narzissmus, Despotismus, Faschismus, Homophobie, weiße Vorherrschaft, Hass, Mordvertuschung, Völkermord, Verrat oder bewaffneter Aufstand.

Read Full Post »

Koten honkyoku piece played and recorded above Vltava river near Ponesice (Southern Czech) by Vlastislav Matoušek, 06 08 2010 at ancient (Edo period) 1,9 Shaku Ji-nashi instrument.

Read Full Post »

Ich habe im Laufe meines Lebens nur einen oder zwei Menschen getroffen, die die Kunst des Gehens, d.h. des Spazierengehens, verstanden – die sozusagen ein Genie für das Schlendern hatten: ein Wort, das wunderschön von „müßigen Leuten“ abgeleitet ist, „die im Mittelalter durch die Lande zogen und unter dem Vorwand, a la Sainte Terre“ ins Heilige Land zu gehen, um Almosen baten, bis die Kinder riefen: „Da geht ein Sante-Terrer“, ein Saunterer, ein Heiliger Wanderer.

Hier gefunden: https://wordpress.com/read/feeds/625319/posts/4241323020

Read Full Post »

Read Full Post »

https://obscure-alternatives-ltd.tumblr.com/archive

Read Full Post »