Feeds:
Beiträge
Kommentare

Archive for Oktober 2021

Die Situation liegt schon lange zurück. Aber angesichts dieser morgendlichen Erscheinung (siehe Foto), wurde ich wieder einmal an sie erinnert. Ich ging seinerzeit mit meinem damals kleinen Sohn im Wald spazieren und wir sahen ein ähnliches Phänomen. Mein Sohn sagte dem Sinne nach: Das Licht prallt am Baum ab wie wenn man mit einem Wasserschlauch […]

Abprallendes Licht — Die Welt physikalisch gesehen

Read Full Post »

Zen Texte (7)

Breitet nur eine Matte aus, auf der ihr stillsitzen könnt. Liegt euer Denken danieder wie ein schwerkranker Mann, hört alles Karma auf, und alle Vorstellungen schwinden. Das ist es, was man als Bodhi bezeichnet. Ch’ing-ming

Read Full Post »

Cho Oyu 8201m – Field Recordings From Tibet is an ambient album released by the artist Biosphere under his real name Geir Jenssen. Recorded in 2001, it was released in 2006. Geir Jenssen is an active climber and mountaineer, a hobby which is an inspiration on his work as well as a source of natural sound samples. His highest feat was in September–October 2001 when he climbed the Cho Oyu (Himalaya, 8201 meters) without supplementary oxygen. Exactly five years later in October 2006, he released this album of field recordings made during the trip, as a „sources“ companion of sorts to his album Dropsonde released in vinyl one year earlier, and which used some of those field recordings as raw material. Read the full travel report including pictures here: http://www.biosphere.no/cho_oyu/cho_o…

Read Full Post »

Deutschlandradio Kultur – Ilse Aichinger ist eine der wichtigsten Autorinnen der deutschsprachigen Nachkriegsliteratur und die von der rätselhaften Schönheit ihrer Texte ausgehende Faszination ist ungebrochen. Dieses akustische Porträt widmet sich Leben und Werk der 1921 geborenen österreichischen Schriftstellerin. Zu hören sind Gedichte und Erzählungen von ihr, Originaltonaufnahmen, Auszüge aus Interviews mit Ilse Aichinger sowie mit ihren Freunden und Weggefährten. Erstmals zu hören sind auch Teile aus dem unveröffentlichten Briefwechsel zwischen Ilse Aichinger und ihrer Zwillingsschwester Helga, die am 4. Juli 1939 mit einem der letzten Kindertransporte die Stadt Wien nach England verließ. Ilse Aichinger blieb zum Schutz ihrer jüdischen Mutter zurück, das geplante Nachkommen war nach dem Kriegsausbruch im September 1939 völlig aussichtslos.

Read Full Post »

Read Full Post »

Offizielles Logo der Konferenz Der Guardian titelt letzte Woche: Climate crisis: greenhouse gas levels hit new record despite lockdowns, UN reports. Solche Hiobsbotschaften sind wir versucht, zu verdrängen, zu verleugnen, zu vergessen. Einfach darüber hinweggehen, um den täglichen Kleinkram zu erledigen. Daran, dass wir Grosses bewegen können, gemeinsam mit Gleichgesinnten, daran glauben wir ohnehin nicht […]

COP26: Verlässt der Pfeil den Bogen? — Härdöpfel in Mostindien

Read Full Post »

Big Brother is watching you!“ Orwells dystopische Zukunftsvision „1984“ aus dem Jahre 1948 spielt in einem totalitären Überwachungsstaat:

„Wir geben uns nicht mit erzwungenem Gehorsam – nicht einmal mit hündischer Unterwerfung zufrieden. Wir vernichten den Ketzer nicht. Wir bekehren ihn. Keiner widersteht uns. Jeder wird reingewaschen. Und wenn wir mit Ihnen fertig sind, bleiben nur noch die leere Hülle und Liebe zum Großen Bruder.“

Klaus Buhlerts Hörspieladaption, u.a. mit Felix Goeser als Winston, Elisa Plüss als Julia und Franz Pätzold als Erzähler. George Orwell

Read Full Post »

Read Full Post »

Read Full Post »

« Newer Posts - Older Posts »