Feeds:
Beiträge
Kommentare

Archive for 29. September 2021

Read Full Post »

Read Full Post »

Feature in RBB Kultur – Der Nürnberger Prozess gegen die Hauptkriegsverbrecher in den Erinnerungen von Zeitzeugen

Dreizehn Zeitzeugen berichten: eine Überlebende der Konzentrationslager, die als Zeugin auftritt und Aufsehen erregt, zwei Verteidiger, die Witwe des Generals Alfred Jodl, der Sohn von Hans Frank, drei Dolmetscher und fünf Journalisten. Ganz gleich, in welcher Rolle, sie müssen alle, um sprechen oder berichten zu können, Übersetzungen finden – Übersetzungen für etwas, das, wie Erika Mann damals sagte, irgendwo geschehen sein musste, vielleicht auf dem Mond, nur nicht in Deutschland. Die Erinnerungen der Zeitzeugen verknüpfen sich dabei zu einem imaginären gemeinsamen Gespräch. (Hördat)

Read Full Post »

Was ist die Ursache der Klimakrise? Was kommt auf uns in Deutschland zu? Wo steht die Klimapolitik? Was müssen wir tun? Rechnet sich Klimaschutz wirtschaftlich? Ist es schon zu spät?

Read Full Post »

Im Jahre 1976 veröffentlichte der US-amerikanische Psychologieprofessor Julian Jaynes (1920-1997) ein Buch mit einem kompliziert klingenden Titel (The Origin of Consciousness in the Breakdown of the Bicameral Mind, deutsch: Der Ursprung des Bewußtseins durch den Zusammenbruch  der Bikameralen  Psyche) und einer faszinierenden Theorie über die Ursprünge des menschlichen Bewußtseins. Danach ist das Bewußtsein, so wie wir es kennen, noch eine relativ neue, kulturelle  Errungenschaft des Menschen und nicht das Ergebnis einer allmählichen Höherentwicklung des Gehirns seiner Vorfahren im Rahmen der Darwinschen Evolution, wie allgemein angenommen! – ethologiepsychologie.wordpress.com

Read Full Post »

Ian Curtis was a genius and not only one of the best musical artists, he was one of the best ever artists! He converted all his sadness and suffering into his vocals, hence immortalised his raw emotion into music before he committed suicide. You can literally hear and feel his sadness. –

Tha mun ge thissen to yorksher

 

Read Full Post »

Dichtung von Selma Meerbaum Eisinger entst. 1941 / Rezitation: Herman van Veen (Foto) / Anmerkung: Alles ist eingehüllt in weiche Luft, die still ist, so als ob sie einem Märchen lausche Und alle Vögel horchen wie im Rausche – man hört nur Duft. (S.M.-E. aus: Abend)

Der Regen spinnt

Sein graues Lied

Von Sehnsucht und

Von schwerem Weh.

Von Träumen blind

Alleinseins müd

Bin ich ein Hund

Und – geh‘.

Verloschnes Gold

Und toter Traum

Von Liebe sieht

Mich an und schweigt.

Und um mich rollt

Schillernder Schaum –

Die Sehnsucht zieht

Und – geigt.

Der Herbst ist da

Und weint mich an

Mit Augen,

die Erloschen sind.

Ich weiß, er sah:

Das Glück verrann,

Zwang mich ins Knie

Und – ging.

Siehe auch hier: https://de.wikipedia.org/wiki/Selma_M

Read Full Post »