Feeds:
Beiträge
Kommentare

Archive for 2. September 2021

Tag für Tag mit Christian Röther – Deutschlandfunk

Read Full Post »

Read Full Post »

Zettel 1588

Albert Camus: Er sah sie an. Alles hatte innegehalten, und die Zeit lief knisternd ab. Wie in den Kinovorstellungen, wo man, wenn das Bild aufgrund einer Störung verschwunden ist, im Dunkel des Saals nur noch das mechanische Abrollen hört … vor der leeren Leinwand.

Der erste mensch, anhang 270

Read Full Post »

TV Victor

060521 1 estam Tr1A slow mmm

Read Full Post »

Es ist das Jahr 519 vor Christi Geburt, da erblickt ein Junge das Licht der Welt, dessen Namen man noch Jahrtausende später kennen wird: Xerxes. Eine Menge Dinge zeichnen ihn aus: seine Taten, seine Untaten und der Umstand, dass man die Namen vieler Frauen aus seinem Umfeld kennt.

Eine Archäologin gräbt aus und erzählt dabei, wirft von Xerxes’ Leben einen Stein übers Wasser zu anderen Leben, lässt ihn durch die Zeit springen, der Gegenwart entgegen: von Jesus’ Kreuzigung zum apokalyptischen Pestausbruch von 1347, von der Entdeckung Amerikas bis zur Verbannung der Frauen aus Kirchenchören. Diese Verbannung ist es, der Hoden abertausender Knaben zum Opfer fallen. Fortan dürfen die Stimmen der Soprankastraten in keiner Oper mehr fehlen, so auch nicht in jener mit dem Titel Xerxes von Georg Friedrich Händel, dessen Arie Ombra mai fu an der Schwelle zum 20. Jahrhundert Radiogeschichte geschrieben hat…,.. hr.2

Read Full Post »

Nyogen: Am Morgen mag man ein freundlich lächelndes Gesicht zeigen und am Abend ein verdrießliches. So steigt man innert eines Tages von der menschlichen Stufe herab auf die tierische. In der Frühe leuchtet Güte aus dem Auge, am Abend Hass. Über diese Art Auge wird im Zen nicht gesprochen.

„Das Auge, mit dem ich Gott sehe, ist dasselbe Auge, mit dem Gott mich sieht“ (Meister Johannes Eckhardt)

„Dann muss es also zwei Arten von Augen geben“, werdet Ihr sagen. Nein, nein, selbst der tausendäugige Avalokitesvara hat nur ein wahres Auge.

 

Die 100 Zen-Koans der Eisernen Flöte, Origo-Zürich 1964, Antiquariat

Read Full Post »

 

Read Full Post »