Feeds:
Beiträge
Kommentare

Archive for 14. August 2021

Haard

Read Full Post »

Meditation über einen Baum

Die „Biografie einer Eiche“ ist Nature Writing im besten Sinne. James Canton verbindet in seinem Buch persönliche Naturbetrachtung mit ökologischem und kulturgeschichtlichem Sachwissen, die glücklicherweise auch ohne esoterischen oder achtsamkeitsökonomischen Kitsch auskommen. – Von Julian Ignatowitsch, DLF

Auch James Cantons Text ist ein tagebuchähnliches Gedankenprotokoll, was den englischen Originaltitel „The Oak Papers“ passender erscheinen lässt als die deutsche Übersetzung „Biografie einer Eiche“. Denn eine Biografie lesen wir mitnichten. Eher ein Eichen-Betrachtungs-Sammelsurium. So lernen wir etwa lernen, dass das Wort „Druide“ vom keltischen „dru“, was Eiche heißt, abgeleitet ist – und dass die Druiden einst die Hüter der Eichen waren.

Read Full Post »

Die Kunst des Glücklichseins – Teil 2

Read Full Post »

Read Full Post »

Anfang und Ende

Read Full Post »

Read Full Post »