Feeds:
Beiträge
Kommentare

Archive for 1. August 2021

Read Full Post »

WDR 5 – Sonntag, 1. August 2021 um 17:04 Uhr

Sind Sie bereit ins Hibernat zu gehen? Das könnte man uns demnächst fragen, auch wenn es noch so befremdlich klingt. Denn wer wollte leugnen, dass „Peak- Oil“, das globale Ölfördermaximum, unmittelbar bevorsteht oder sogar schon erreicht ist.

„Das Hibernat“ zieht die Konsequenzen unserer Gegenwart in der Zukunft: Wir schreiben das Ende des automobilen Zeitalters. Jeder Bürger verfügt über ein persönliches Mobilitäts-Budget, das ihm jährlich vom Ministerium zur Bewirtschaftung der Ressourcen (MBR) zugeteilt wird. Der medizinisch-technischen Forschung ist es gelungen, die Menschen in den künstlichen Winterschlaf zu versetzen. In den Ressourcen zehrenden Monaten von November bis Februar nimmt der ehemalige Kulturdezernent Simon Reese an einem dezentralen Großversuch teil – dem Hibernat. Das Hörspiel verfolgt seine 100-tägige Vorbereitung auf die viermonatige Auszeit.

Read Full Post »

Photos: Tadeusz Baranowski

Vidéo: jean-pierre Boënnec

Read Full Post »

(1/2) | Kommissar Jakob Franck, seit kurzem pensioniert, driftet tagsüber durch ein seltsam leblos wirkendes München, das so gar nichts mit der „Weltstadt mit Herz“ gemein hat. Eines Tages erhält er Besuch von Ludwig Winther, dessen Tochter Esther sich vor 20 Jahren das Leben genommen hat. Doch Winther glaubt nicht an Selbstmord, er ist überzeugt, dass seine Tochter ermordet wurde und drängt Franck, zu ermitteln. Bayern 2_1

(2/2) – Bayern 2_2

https://www.br.de/radio/bayern2/sendungen/hoerspiel-und-medienkunst/hoerspiel-friedrich-ani-der-namenlose-tag-2-teile-100.html

Read Full Post »

Mädchen, Geliebte, Prostituierte, Ehegattinnen – sie alle sind Opfer in Friedrich Anis neuem Kriminalroman. Opfer, die nicht selten auch zu Täterinnen werden. Anis Kriminalroman erzählt von einem der traurigsten Themen unserer Gegenwart: von Gewalt, auch tödlicher, gegen Frauen. Von Jan Drees: DLF

Read Full Post »

Japan und Zen – untrennbar, die Meditationslehre ist die wichtigste Strömung des Buddhismus in Japan. Ebenso für Japan steht die hohe Schule der Gartenkunst; berühmte Gartendesigner wie Shunmyo Masuno haben weltweit einzigartige Gärten geschaffen. Und überall dort, wo Gartenarchitektur und Zen Buddhismus aufeinandertreffen, führt das zu höchster Perfektion. Masuno Sensei ist Gartenarchitekt und Zen-Priester im Kenkoji-Tempel in Yokohama. Die von ihm geschaffenen Gärten sind untrennbar mit seiner Lehre verbunden: „In der Zen-Lehre glauben wir, dass alles, zum Beispiel ein Stein, ein Baum oder sogar die Gartenerde, die sogenannte Buddha-Natur in sich trägt – das heißt, die potenzielle Fähigkeit besitzt, zu Buddha zu werden. Unsere Arbeit besteht darin, alles zu Buddha werden zu lassen.“ Was die Lehre besagt, ist für unsere moderne, westliche Welt voller Alltagsstress und Probleme oft schwer nachvollziehbar.

Read Full Post »

Read Full Post »