Feeds:
Beiträge
Kommentare

Archive for 5. März 2021

Darsteller: Michael Heltau, Klaus Maria Brandauer, Sabine Sinjen, Otto Schenk, Sylvia Lukan, Gertraud Jesserer, Lotte Ledl, Heinz Marecek, Ernst Fritz Fürbringer, Alexander Golling, Erwin Gross, Romuald Pekny, Heinz Payer, u.v.a

Read Full Post »

Read Full Post »

Mary Shelleys «Der letzte Mensch»

Die Idee der Selbstauslöschung ist in ihrem Ursprung «romantisch». Ein sehr schönes Beispiel liefert Mary Shelley, die «Mutter» von Frankensteins Monster. 1826 erschien ihr Roman «The Last Man». Ein geradezu beklemmend seherisches Werk. Shelley schildert darin eine futuristische Zivilisation gegen Ende des 21. Jahrhunderts. In Konstaninopel (sic) bricht eine tödliche Pest aus, die sich schliesslich über den ganzen Planeten ausbreitet. Emigrantenströme überfluten Westeuropa. Der Handel zwischen England und Amerika, Indien, Ägypten und Griechenland kollabiert. Nach und nach scheitern alle wissenschaftlichen Pläne zur Eindämmung der Seuche. Schliesslich müssen sich Regierungen und ihre Beraterstäbe eingestehen, dass sie nicht fähig sind, die zivilisierten Widerstandskräfte den «Konvulsionen der physischen Natur» entgegenzusetzen. Die Zivilisation implodiert. – kaeser-technotopia.blogspot.com

Dr. Eduard Kaeser (…) Thematisch dreht sich meine Schreibarbeit um zwei Gravitationszentren: Um die Möglichkeit einer Anthropologie – eines menschenmöglichen Lebens – in einer Welt der Geräte; und um die Möglichkeit eines lebbaren Universalismus in einer multikulturell fragmentierten Welt. 

Read Full Post »

Hakuin Zenshi litt unter der Zen-Krankheit und sein Weg nach Heilung führte ihn hinter den Berg der Shirakawa-Burg. Dort hauste Meister Hakuyushi als Eremit in einer Felsenhöhle. Hakuin begann sehr höflich zu sprechen und ihm von seiner Krankheit zu berichten und ihn um Rettung zu bitten. Nach einiger Zeit öffnete er die Augen, schaute mich durchdringend an, begann langsam zu sprechen:

„Ich bin nur ein in  den Berg verschlagener, halbtoter, alter, nichtsnütziger Mann. Ich nähre mich nur von Kastanien und Holzäpfeln, schlafe mit Hirschen und Rehen und weiß im übrigen nichts. Und ich schäme mich, daß so ein hoher Priester sich die Mühe nimmt, hier herauf zu kommen und ich ihm nichts antworten kann.“

Read Full Post »

‘Past Present Future’ at Hauser & Wirth in Zürich is an exhibition of paintings, furniture, and ceramics, by the American artist Mary Heilmann. Along with earlier work dating back to the 1970’s, the exhibition features a new body of paintings made during the global pandemic at her Long Island studio in Bridgehampton, New York. It also includes a digital slide projection, titled ‘Her Life’ (2006), which is accompanied by a musical soundtrack…

Read Full Post »

N. – Suedfall

Read Full Post »