Feeds:
Beiträge
Kommentare

Archive for 1. Oktober 2020

This is one of our first documentations from S:t Jacobs church sept 14, 1985. That summer, the choir made a three weeks tour to the US.

Recording engineer: Staffan Engwall

Read Full Post »

Read Full Post »

 

Read Full Post »

„La bonne chanson“ – das gute Lied, das schlichte Lied: Gabriel Faurés Zyklus nach Gedichten von Paul Verlaine gehört zu den Höhepunkten französischer Liedkunst – Liebeslieder, gewidmet einer Bankiersgattin. In Deutschland ist das Werk noch zu entdecken.

Gabriel Fauré war ein gestandener Komponist, als er 1892 der Bankiersgattin Emma Bardac verfiel – nicht nur ihrem Charme, sondern auch ihrer musikalischen Urteilskraft. Ihr widmete der Komponist mit dem Zyklus „La bonne chanson“ eine Sammlung von klavierbegleiteten Liebesliedern. Die so Angebetete nahm die intimen Kompositionen allerdings nicht nur huldvoll entgegen, sondern ging mit dem Meister auch Korrekturen an seinem Werk durch. Diese ungewöhnliche Reaktion war ganz offensichtlich wirkungsvoll – wenn auch nicht in amouröser Hinsicht, denn Emma Bardac ging später eine Beziehung zu Claude Debussy ein…,.. DLF Kultur

https://www.deutschlandfunkkultur.de/playlist-interpretationen.1276.de.html

Read Full Post »

Aus dem Klappentext: Dass der Kampf gegen Hitler-Deutschland nicht nur mutig war, sondern oft auch große Unterhaltung, ist hier erstmals in Reden, Liedern, Hörspielen und Kabarettsendungen zu hören, mit denen viele Schriftsteller und Künstler Widerstand leisteten. Die Grußsendungen mit deutschen Kriegsgefangenen waren so beliebt, dass sie tagsüber ausgestrahlt wurden und die Hörer hohe Zuchthausstrafen oder sogar ihr Leben riskierten. Völlig vergessen sind auch die sogenannten „Geisterstimmen“ aus Moskau, die auf derselben Frequenz wie die deutschen Nachrichten sendeten und diese mit Zwischenkommentaren begleiteten. Sachkundig führt uns Hans Sarkowicz in die Welt der alliierten Propaganda ein, die ganze Geheimsender als deutsche Soldatensender tarnte. Hörbar gemachte Mediengeschichte, wie sie spannender nicht sein kann! Mit Beiträgen von Thomas und Golo Mann, Lotte Lenya, Friedelind Wagner (der Enkelin von Richard Wagner) u. v. a.

Read Full Post »

Wer schwerwiegende psychische Probleme hat, der muss in die Psychiatrie. Das ist eine weit verbreitete Meinung. Der Verein „Durchblick“ in Leipzig will Möglichkeiten aufzeigen, wie es auch anders weitergehen kann und schafft gleichzeitig einen besonderen Raum für Kunst und Kultur. Von Pia Rauschenberger

In einer alten Bauhaus-Villa mit großem Garten und eigener Bootsanlegestelle sind Menschen Zuhause, die es in der Gesellschaft sonst nicht immer leicht haben, sich heimisch zu fühlen: Menschen, die von psychischen Krankheiten betroffen sind oder waren und Dinge erlebt haben, die die Rückkehr in die Gesellschaft schwer machen. Im „Durchblick“ gibt es eine Art Komplettpaket: täglich gemeinsames, frisch gekochtes Essen, Kunst- und Gesangsgruppen und Platz im Garten um eine zu rauchen ohne schief angeschaut zu werden.  „Das ist die schönste Irrenanstalt Deutschlands“, sagt Piotr…,.. DLF

Read Full Post »